1. Startseite
  2. Gruppenreisen
  3. Ecuador
  4. Galapagos Gruppenreise - Kreuzfahrt Südroute

REISE SUCHE

 
 
von 0 bis 19950
Über 1000 Rundreisen, Erlebnisreisen und Aktivreisen von 44 spezialisierten Veranstaltern finden
PapayaToursTuiShantiPartnergalapagosglobaliscontrast

Galapagos Gruppenreise - Kreuzfahrt Südroute

Galapagos Pro Kreuzfahrten Rundreisen Gruppenreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Sichere Buchung und Preisvorteile dank direktem Kontakt zu den jeweiligen Reiseveranstaltern.
Buchungscode:
GP 75
Buchungszeitraum:
01.01.2019 - 31.12.2019
Preis:
ab 3850 € pro Person

  • Empfohlene Dauer: 14 Tage

Erleben Sie einzigartige Begegnungen während einer 5-tägigen Kreuzfahrt zu den südlichen Inseln San Cristobal, Española und Florena.

Die Galapagos Inseln sind eines der letzten Tierparadiese auf unserer Erde. Erleben Sie einzigartige Begegnungen während einer 5-tägigen Kreuzfahrt zu den südlichen Inseln San Cristobal, Española und Florena mit anschließenden Landaufenthalt auf Santa Cruz und Isabela. Die Reise findet ab 6 Personen statt. Der Reisepreis beträgt € 3.850,- pro Person im Doppelzimmer.

Tag 1: Mariscal Sucre Intl
Mariscal Sucre Intl ist der Ausgangspunkt Ihrer Reise.

Tag 1 - 13: Galapagos mit Kreuzfahrt Süd - deutschsprachige Gruppenreise
Tag 1
Individuelle Ankunft in Quito

Individuelle Ankunft in Quito, Empfang am Flughafen in Quito durch unseren deutschsprachigen Reiseleiter und Transfer zum Hotel. Übernachtung im ***Hotel Casa Montero (oder vergleichbar).

Tag 2
Koloniales Quito & Äquatordenkmal

Heute entdecken Sie Quito's Altstadt - von der UNESCO bereits 1978 zum Weltkulturerbe anerkannt. Sie beginnen mit den schönsten Plätzen der Altstadt, ihren Klöstern und Kirchen wie die Basílica, Plaza Grande, Plaza San Francisco oder La Compañia de Jesús. Danach fahren Sie hoch auf den Brötchen-Berg "Panecillo" für einen Rundblick auf die Stadt. Später fahren Sie zum Äquatordenkmal „Mitad del Mundo" - der "Mitte der Welt“ und besuchen das Museum Intiñan. Übernachtung im ***Hotel Casa Montero (oder vergleichbar).

Tag 3
Flug auf die Galapagos-Inseln

Nach einem frühem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug auf die Galapagos-Inseln nach San Cristóbal. Die Passagiere werden von Ihren Naturführern am Flughafen abgeholt und gehen nach einer zehnminütigen Busfahrt vom Kai aus an Bord der Coral I oder II. Nachmittags: Trockene Landung im Hafenstädtchen Puerto Baquerizo Moreno. Besuch der Zuchtstation der Riesenschildkröten auf San Cristóbal und Information über die Schutzprogramme des Nationalparks. Gelegenheit für einen Dorfbummel, einen Drink und den Einkauf von Kunsthandwerk und anderer Souvenirs.

Tag 4
Cerro Brujo & Punta Pitt auf der Insel San Cristóbal

Vormittags: Nasse Landung. Cerro Brujo ist eine Bucht, die von erodiertem Vulkantuffgestein umgeben ist, das an mehreren Stellen aus erkalteter Lava des Typs AA besteht. Die Bucht hat einen wunderschönen weißen Sandstrand, perfekt zum Schnorcheln. An der Lagune kann man zahlreiche Zugvögel beobachten: Amerikanische Stelzenläufer, Steinwälzer, Schnepfenvögel, Regenbrachvögel und Bahamaenten. Cerro Brujo zeichnet sich durch die besondere Landschaft aus. Zu sehen sind der Kicker Rock (geologische Formation), der südliche Teil von San Cristóbal und die Küste vor dem Cerro Brujo.

Nachmittags: Nasse Landung am Punta Pitt gefolgt von einer anspruchsvollen Wanderung durch felsiges Gelände. Der Pfad führt über einen olivinreichen, 90 Meter langen Strand und vorbei an mehreren Aussichtspunkten zum Gipfel eines Vulkantuffhügels. Es ist wohl einer der wenigen Orte auf der Welt, an dem man drei verschiedene Tölpelarten sehen kann: Nazca-, Blaufuß- und Rotfußtölpel. Hinzu kommen zwei Fregattenarten, der Binden- und Prachtfregattvogel sowie eine Seelöwenkolonie. Es ist auch ein idealer Platz für eine Fahrt im Beiboot, zum Schnorcheln und das Beobachten zahlreicher Seevögel.

Tag 5
Besuch der Insel Española

Vormittags: Trockene Landung. Española ist eine geologisch interessante Insel, wo Sie die Vulkanformationen und die vielseitige Fauna erkunden: große Seelöwen- und Seevögelkolonien, einschließlich der Española-Spottdrossel, Nazca-Tölpel und des spektakulären Rotschnabeltropikvogels. Weiterhin gibt es Meerechsen, Lavaechsen und die bunten Klippenkrabben. Nach einer recht langen Wanderung vorbei an Nazca- and Blaufußtölpeln erreichen Sie die Nistplätze, die manchmal mitten auf dem Pfad liegen. Weitere interessante Vögel sind die Galapagos-Taube, der Galapagos-Bussard, die Gabelschwanzmöwen und die weltgrößte Kolonie von Galapagos-Albatrossen, ein absoluter Höhepunkt besonders während der Paarungszeit (Mai-Dezember). Bewundern Sie die dramatische Topographie mit dem berühmten Blasloch, durch das das eindringende Meerwasser gut 23 Meter in die Luft katapultiert wird.

Nachmittags: Nasse Landung an einem wunderschönen weißen Korallenstrand, der von einer Seelöwenkolonie bewohnt ist. Da es keine Pfade gibt, bleiben Sie am Ufer und beobachten von dort aus die Galapagos-Bussarde, Amerikanischen Austernfänger, Galapagos-Tauben, Spottdrosseln, Goldwaldsänger, Lavaechsen, Meerechsen und drei Darwinfinkenarten: den (Geospiza conirostris), eine Unterart des großen Kaktusfinken, der dem großen Grundfinken ähnelt, den kleinen Grundfinken (Geospiza fuliginosa) und den Waldsängerfinken (Certhidea Olivacea), eine weitere endemische Art. Beim Schwimmen und Schnorcheln sehen Sie zahlreiche Meerestiere: Kalifornischer Engelfisch, Neonfisch, Papageienfisch, Mantarochen und Weißspitzen-Riffhaie.

Tag 6
Cormorant Point & Post-Office Bay auf der Insel Floreana

Vormittags: Nasse Landung an einem olivingrünen Sandstrand. Sie wandern von den schwarzen Mangroven zu einer Brackwasserlagune, in der sich meistens die größte Flamingokolonie von Galapagos aufhält. Auf dieser Insel gibt es eine Reihe von endemischen Pflanzen wie Scalesia villosa, weiße und schwarze Mangroven und Balsambäume.

Nasse Landung. Diese Bucht an der Nordseite der Insel erhielt ihren Namen, weil im Jahr 1793 der Kapitän James Colnett dort eine Holztonne als informellen Briefkasten installierte. Er wurde von den vorbeifahrenden Seeleuten genutzt, die die Briefe dann an ihren Bestimmungsort brachten. Heute wird die Tradition von unseren Gästen weiter gepflegt. Unfrankierte Postkarten werden in die Tonne gelegt und sollen dann kostenlos zu ihrem Empfänger gelangen. Das kann Wochen, Monate und manchmal sogar Jahre dauern. Einige kommen nie an, andere sind schon vor Ihnen da. Zu sehen sind ebenfalls Darwinfinken, Goldwaldsänger und Lavaechsen. Ausgezeichnete Schnorchelmöglichkeiten mit grünen Pazifikschildkröten. Die Insel ist vor allem für die endemische Flora bekannt: Scalesia villosa, Lecocarpus pinnatifidus und Galapagos-Kreuzblumen. Schnorchelliebhaber können sich am Hauptstrand mit den spielenden Seelöwen vergnügen.

Tag 7
Hochland der Insel Santa Cruz

Vormittags: Trockene Landung. Sie kommen ins Hochland von Santa Cruz und besuchen dort die private Farm Primicias (El Chato), wo Sie Riesenschildkröten in ihrem natürlichen Habitat vorfinden. Zusätzlich können die Reisenden durch erstaunliche Lavatunnel wandern. Sie besuchen auch die Pitt-Krater, die durch den Einbruch der Lavamassen in unterirdische Hohlräume entstanden sind. Der Ort ist bestens geeignet, um den Galapagos-Fliegentyrann zu beobachten und durch den endemischen Scalesia-Wald zu wandern.

Ende der Kreuzfahrt und Transfer zu Ihrem Hotel in Puerto Ayora auf der Insel Santa Cruz. Übernachtung im ***Hotel Ninfa (oder vergleichbar).

Tag 8
Tag zur freien Verfügung

Tag zur freien Verfügung. Heute können Sie aus unserem weiteren Ausflugsprogramm wählen oder einfach nur einen freien Tag genießen. Zur Wahl stehen: * Tagesausflug nach Bartolomé, dem Wahrzeichen der Galapagos-Inseln * Tagesausflug nach Floreana, der Insel mit den kuriosen Siedlergeschichten * Kajaktour in den Buchten von Puerto Ayora * 3-stündige Schnorcheltour zu den drei Buchten und der Grotte "Las Grietas" * Tagestour mit den Fischern zu den besten Schnorchelspots - Daphne, Pizon und Santa Fé(Preise auf Anfrage - englischsprachig geführt) Übernachtung im ***Hotel Ninfa (oder vergleichbar).

Tag 9
Fahrt von Santa Cruz nach Isabela

Nach dem Frühstück Transfer zum Hafen und Fahrt mit dem Schnellboot nach Isabela, der größten Insel des Archipels. Am Hafen werden Sie empfangen und zu Ihrem Hotel in Puerto Villamil gebracht. Puerto Villami ist ein kleines charmantes Dorf am schönsten Strand der Galapagos-Inseln – fünf Kilometer lang, weißer Sand, mit schöner Brandung – perfekt für Strandspaziergänge, Sonnenbaden, Tierbeobachtung und Schwimmen. Der Tag steht Ihnen für erste Erkundungen der Insel zu freien Verfügung. Übernachtung im ***Hotel Cally (oder vergleichbar).

Tag 10
Ausflug zur den Las Tintoreras

Das dem kleinen Fischerort Puerto Villamil vorgelagerte Hafenbecken lädt zu einer Bootstour ein. Vorbei an einigen Yachten und Motorbooten geht es in Richtung Las Tintoreras, eine kleine Islote im Südosten Isabelas. Auf dem Weg dorthin sollten Sie Ausschau nach Seelöwen und Pinguinen halten, die hier gerne im Wasser spielen. Auf der Insel angekommen, wandern Sie durch bizarre Lavaformationen, die von großen Iguana-Kolonien bevölkert werden. Die flinken Echsen wuseln durcheinander, schnappen nach Fliegen oder genießen die Wärme, die die dunklen Lavafelsen für sie bereithalten. Am Sandstrand räkeln sich die Seelöwen in der Sonne oder faulenzen im Schatten der Mangroven. Auch Weißspitzenhaie sind nicht selten in dem ruhigen Gewässer der Bucht zu finden. Übernachtung im ***Hotel Cally (oder vergleichbar).

Tag 11
Wanderung zum Sierra Negra Vulkan

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der vulkanischen Landschaft der Insel Isabela. Entstanden ist diese aus fünf nebeneinander liegenden Schildvulkanen, deren Lavaströme sich zu einer Landmasse vereinigt haben. Wir fahren in einer Kleingruppe in das Hochland und steigen zum Vulkan Sierra Negra auf. Dieser ist mit 1.200 Metern zwar nicht der höchste Vulkan, besitzt aber mit etwa 9 Kilometern Kraterdurchmesser den zweitgrößten Vulkankegel der Erde. Die Wanderung führt entlang der Ostkante zu einem Rastplatz, von dem Sie bei guten Wetterbedingungen den Ausblick auf die beeindruckende umgebende Landschaft genießen können. Am frühen Nachmittag kehren Sie in den kleinen Hafenort Puerto Villamil zurück. Übernachtung im ***Hotel Cally (oder vergleichbar).

Tag 12
Tag zur freien Verfügung

Tag zur freien Verfügung. Heute können Sie aus unserem weiteren Ausflugsprogramm wählen oder einfach nur einen freien Tag genießen. Zur Wahl stehen: * Schnorchelausflug zu den Los Tuneles * Fahrradausflug zur Mauer der Tränen * Besuch der Schildkrötenaufzuchtstation * Schnorcheln am Strand Concha Perla(Preise auf Anfrage - englischsprachig geführt oder in Eigenregie möglich) Übernachtung im ***Hotel Cally (oder vergleichbar).

Tag 13
Individuelle Rückflug nach Deutschland

Morgens Transfer zum Hafen und Fahrt mit dem Schnellboot zurück nach Santa Cruz. Transfer vom Hafen zum Flughafen Baltra und Rückflug aufs Festland nach Guayaquil (der Flug ist nicht im Reisepreis enthalten). Individuelle Rückreise nach Deutschland.

Termine im Jahr 2019:

  • 15.07.2019
  • 09.09.2019
  • 18.11.2019

Einzelkabinen-Zuschlag
Der Einzelkabinen-Zuschlag ist auf Anfrage.


Zusätzliche Informationen

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen. Maximale Teilnehmerzahl: 16 Personen.

Änderungen des Reiseverlaufes und Hotels sind vorbehalten.


Wichtige Hinweise

Diese Reise ist nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk