1. Startseite
  2. Gruppenreisen
  3. Mexiko
  4. Die Schätze Mexikos

REISE SUCHE

 
 
von 0 bis 19950
Über 1000 Rundreisen, Erlebnisreisen und Aktivreisen von 44 spezialisierten Veranstaltern finden
PapayaToursTuiShantiPartnergalapagosglobaliscontrast

Die Schätze Mexikos

Südamerika-Line Rundreisen Gruppenreisen Günstige Reisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Sichere Buchung und Preisvorteile dank direktem Kontakt zu Ihrem Reiseveranstaltern.
Buchungscode:
CodeSL26
Buchungszeitraum:
01.01.2019 - 31.12.2019
Preis:
ab 1185 € pro Person

Kein anderes Land verspricht soviele Gegensätze wie Mexiko: Wüste und Urwald, Moderne und Antik, Abenteuer und Entspannung. iQué viva México!

Highlights/Höhepunkte

  • Die Hauptstadt Ciudad de México
  • Ruinen von Teotihuacan
  • Kolonialstadt Puebla
  • Kolonialstadt Oaxaca
  • Archäologische Stätte von Mitla
  • Chiapa de Corzo
  • San Cristóbal de las Casas
  • Indianerdörfer Chamula und Zinacantán
  • Wasserfall von Misol-Ha
  • Ruinen von Palenque
  • Festungsstadt Campeche
  • Maya-Ruinen von Chichen Itza

Lernen Sie auf diese Reise alles über Kultur, Bräuche und heutige Nachfahren der Maya, deren Reich sich von Mexico über Belize und Guatemala bis nach Honduras ausweitete.

Achtung – bitte beachten: die Saison 2019/2020 hat einen geänderten Reiseverlauf. Details auf Anfrage.

Verbinden Sie diese Reise mit anderen Angeboten in unserer Web-Seite zu einer Südamerika Rundreise!


Gruppenreise bis max. 25 Personen

Reiseverlauf


1. Tag Mexiko Stadt
Flug in die mexikanische Hauptstadt. Die deutschsprachige Reiseleitung empfängt Sie persönlich am Flughafen in Mexiko Stadt. Transfer zu Ihrem Hotel im Zentrum.
2. Tag Mexiko Stadt
Erleben Sie eine der größten Städte der Welt. Gewaltige Pyramiden, verschwenderische Barockkirchen, der schneebedeckte Popocatepetl und die schwimmenden Gärten von Xochimilco. Bei dem Stadtrundgang besuchen Sie das berühmte Museo Nacional de Antropologia, den Platz „El Zocalo“, die Kathedrale, das Centro Historico uvm.
3. Tag Mexiko Stadt - Teotihuacan - Mexiko Stadt
Sie beginnen den Tag mit der Besichtigung der Basilica de Guadalupe. An der Plaza de las Americas stehen die alte wie die neue Basilika an dem Heiligtum Mexikos nebeneinander. Danach verlassen Sie die Stadt gen Nordosten. Sie fahren zu den Ruinen von Teotihuacan mit den Pyramiden der Sonne und des Mondes inmitten der von Bergen umgebenen Hochebene. Nach einer ausführlichen Besichtigung kehren Sie am Abend zu Ihrem Hotel in Mexiko-Stadt zurück.
4. Tag Mexiko Stadt - Puebla - Oaxaca
Auf dem Weg nach Oaxaca legen Sie zunächst einen Stopp für einen gemütlichen Rundgang in der „kolonialen Perle“ Puebla ein. Über die Höhen der Sierra erreichen Sie am Nachmittag die Stadt Oaxaca. Nach der Ankunft können Sie noch einen Spaziergang durch die von der Unseco zum Weltkulturerbe erklärte historische Altstadt machen, bevor der Tag im kolonialen Flair des Hotels ausklingt.
5. Tag Oaxaca - Monte Alban - Oaxaca
Am Morgen besuchen Sie den mächtigen Monte Alban, um den sich um diese Zeit der Morgennebel noch nicht gelichtet hat und noch eine wunderbare Stille über diesem faszinierenden Ort liegt. Die grandios auf einem künstlich abgeflachten Hügelrücken gelegenen Ruinen sind von einem Kranz aus Terrassen, Häusern, Tempeln und Gräbern an den Hängen des Berges umgeben. Weiterhin besichtigen Sie das Museo Regional de Oaxaca und das Zentrum der Stadt. Sie besuchen u.a. die prachtvolle Kirche Santo Domingo de Guzmán und einen farbenfrohen Markt. Oaxaca gilt als schönste Kolonialstadt Mexikos.
6. Tag Oaxaca - Mitla - Oaxaca
Der heutige Tag führt Sie zur archäologischen Stätte von Mitla. Hier war Sitz „des großen Sehers“ und somit für viele Jahre das religiöse Zentrum der Zapoteken. Im Verlauf des Nachmittags werden Sie schließlich mehrere Kunsthandwerkerdörfer besuchen. Der Rest des Tages steht Ihnen in Oaxaca zur freien Verfügung.
7. Tag Oaxaca - Tehuantepec
Tagesfahrt nach Tehuantepec durch die Berge der farbenfrohen und subtropischen Sierra Madre del Sur und Stopp am Playa Concrejo (bzw. einem Pazifikstrand).
8. Tag Tehuantepec - Chiapa de Corzo - San Cristóbal de las Casas
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Chiapa de Corzo, wo Sie gegen Mittag eine Bootsfahrt auf dem Sumidero Canyon im gleichnamigen Nationalpark unternehmen. Sie sehen dabei hohe Wasserfälle mit üppig wuchernder tropischer Vegetation und exotische Tiere wie Kaimane, Tukane, Pelikane und Reiher. Danach geht es weiter durch das Bergland Chiapas nach San Cristóbal de las Casas, wo Sie übernachten werden.
9. Tag San Cristóbal de las Casas
Sie besichtigen heute die Altstadt der schmucken Kolonialstadt San Cristóbal de las Casas mit der
Kathedrale und der schönen Kirche Iglesia del Convento Santo Domingo. Danach besuchen Sie das Indianerdorf San Juan Chamula. Dort werden Sie Männer mit weißen Ponchos und Frauen mit blauen Wolltüchern um den Kopf sehen. Weiterhin besuchen Sie das Tal von Zinacantán, das durch seine Kunsthandwerker und die dort lebenden Chiapas-Indianer bekannt ist. Hier tragen die Männer lange helle Hemden und die Junggesellen erkennt man an den bunten Bändern, die die flachen Strohhüte zieren.
10. Tag San Cristóbal de las Casas - Palenque
Auf dem Weg nach Palenque besuchen Sie den Wasserfall von Misol-Ha. Das Wasser fällt über eine 30 m hohe Felswand in ein Becken, in dem die Besucher auf eigene Gefahr baden können. Die dichte Vegetation des Dschungels, das Spiel der Schatten durch die hohen Baumwipfel und die zahlreichen unbekannten Geräusche des Regenwalds erzeugen eine mystische Atmosphäre. Nach kurzer Fahrt erreichen Sie Palenque, gelegen am Rande des suptropischen Regenwaldes von Chiapas und wohl schönste Ruinenstadt Mexikos. Besichtigung der Ruinen.
11. Tag Palenque - Campeche
Entlang der türkisschimmernden Golfküste geht es heute in die historische Festungsstadt Campeche weiter. Stadtbesichtigung innerhalb dicker Festungsmauern, wo die schönen und liebevoll restaurierten Kolonialgebäude liegen, sowie die Kathedrale La Concepción. Schlendern Sie durch die kleinen Gässchen und lassen Sie sich in die Zeit der spanischen Eroberer zurückversetzen.
12. Tag Campeche - Mérida
Heute fahren Sie weiter nach Uxmal und tauchen in die Geschichte der spätklassischen Maya-Epoche ein, die sich Ihnen hier in Form einer der schönsten und interessantesten Ruinenanlagen der Welt präsentiert. Anschließend geht es weiter in die koloniale Hauptstadt von Yucatán, Mérida. Die Stadt beeindruckt mit kolonialem Charme, engen Straßen und romantischen Pferdedroschken und neben der riesigen Kathedrale gibt es den Bischofssitz, den Palacio Municipal und die Casa de Montejo - das Wohnhaus des Stadtgründers - zu besichtigen.
13. Tag Mérida - Chichen Itza – Cancun
Am Morgen Fahrt nach Chichen Itza mit Besichtigung der immer noch teilweise von Regenwald überwucherten Kultstätte. Nach dieser überaus faszinierenden Besichtigung fahren Sie schließlich Richtung Karibikküste und erreichen Cancun um ca. 17 Uhr. Transfer zum Flughafen oder zu Ihrem Anschlussprogramm mit Bade-verlängerung.
 

 

 

Enthaltene Leistungen:

  • 2 Pers. im Standard-Doppelzimmer
  • Rundreise in einer Kleingruppe mit deutschsprachiger Reiseleitung (max. 25 Teilnehmer)
  • 12 Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse mit Frühstück
  • 1 x Mittagessen
  • Transfers teilweise mit englisch- oder spanischsprachigem Fahrer
  • Exkursionen und Besichtigungen inkl. Eintritt
  • Trinkgelder für Zimmermädchen und Kofferträger (ein Gepäckstück pro Person)
  • Ausführlicher Reiseführer und Reiseinformation allgemeiner Art
  • Reisepreissicherungsschein des Veranstalters

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Langstreckenflug (auf Anfrage) und Flughafensteuer
  • Alle nicht erwähnten Leistungen und Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Hinweis: Diese Reise kann zu bestimmten Terminen auch als Kleingruppenreise bis max. 12 Personen gebucht werden (Termine und Preise auf Anfrage).

 

Über Ihr Reiseziel:
Die Halbinsel Yucatan ist ein äußerst abwechslungsreiches Reiseziel voller Höhepunkte! Egal ob Sie sich für die Geschichte und Hinterlassenschaften der Maya interessieren, durch Städte voller kolonialer Flair schlendern möchten, auf bunten Märkten stöbern oder mit dem Boot und zu Fuß unberührte Natur erkunden möchten. Yucatan und diese Reise bieten Ihnen all das.


Die Ruinen von Palenque:
Diese Maya-Stadt, die wahrscheinlich rund um 100 v.C. erst eingesiedelt wurde, befindet sich genau an der Stelle wo die erste Hügel auf der Ebene der Golfküste sich strecken. Die Stadt war um 15 qKm groß, heute kann man allerdings nur die zentrale Region sehen, bzw. der Rest wurde noch nicht ausgegraben. Die Bauten wurden ohne Hilfe von Metallwerkzeug, Packtiere oder das Rag geschafft, da diese zur Zeit noch nicht erfunden wurden oder nicht zur Verfügung standen.
Was heute nur noch grau aussieht, war am Anfang farbenfroh: die Wände waren rot bemalt, mit blauen und gelben Smuckdetails. Die Ruinenstadt ist in "Gruppen" unterteilt. Am Eingang sind vor allem der Templo de las Inscripciones (Tempel der Inschriften) und der Templo de la Calavera (Tempel des Totenkopfs) zu erkennen. Schräg gegenüber ist El Palacio (der Palast) und nördlich davon der Patio de los Cautivos (Hof der Gefangenen). Dann kommen die Grupo de las Cruces (Gruppe der Kreuze), die Grupo Norte (Nördliche Gruppe, nördlich vom Palast), die Grupo C und die Grupo de los Murciélagos (Fledermausgruppe).

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk