1. Startseite
  2. Reisen suchen
  3. Berge und Meer

REISE SUCHE

 
 
von 0 bis 19950
Über 1000 Rundreisen, Erlebnisreisen und Aktivreisen von 44 spezialisierten Veranstaltern finden
PapayaToursTuiShantiPartnergalapagosglobaliscontrast

Berge und Meer

bibitours Bademöglichkeit Rundreisen Gruppenreisen Günstige Reisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Sichere Buchung und Preisvorteile dank direktem Kontakt zu Ihrem Reiseveranstaltern.
Buchungscode:
CodeBB22
Buchungszeitraum:
01.01.2019 - 31.12.2019
Preis:
ab 1899 € pro Person

  • 17 Tage Rundreise Sri Lanka

Auf unserer großen Sri Lanka - Tour lernen Sie die Perle des Indischen Ozeans von Ihren schönsten Seiten kennen.

Einige Highlights Ihrer Rundreise

  • Pinnawala: Waisenhaus der Elefanten
  • Kandy: Dalada Maligawa, Botanischer Garten
  • Dambulla: Höhlentempel Jambukola Vihara
  • Sigiryia: Löwenfelsen
  • Polonnaruwa: einstige Haupstadt
  • Dambana: Besuch bei den Vedda


Tag 1 | Ankunft Negombo (15 km, 30 Min.*)
Nach der Ankunft am Flughafen werden Sie von Ihrer örtlichen Reiseleitung begrüßt und zum Hotel gebracht. Für den heutigen Tag sind keine Besichtigungen geplant. Erholen Sie sich von der langen Anreise und genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels.
Übernachtung im Paradise Beach***. ( A )
* Gesamte Fahrtstrecke / -zeit pro Tag = ca. Angaben


Tag 2 | Negombo - Yapahuwa (130 km, 3 Std.)
Nach dem Frühstück bleibt Ihnen Zeit um den kleinen Fischerort Negombo zu erkunden. Sehenswert sind u.a. die holländische Festungsanlage sowie die Kirche und die Fischauktion am historischen Hafen. Negombo wird auch als “Little Amsterdam” bezeichnet, da einst die Holländer kleine Kanäle angelegt haben, um Zimt mit Booten zu transportieren.

Weiterfahrt nach Yapahuwwa wo Sie die mittelalterliche Felsenfestung besichtigen, die nach dem Vorbild Sigiriya erbaut wurde. Nachdem König Bhauvanekabahu im Jahr 1272 an die Macht gelangte, verlegte er die Hauptstadt von Polonnaruva vorübergehend nach Yapahuwwa. Der gewaltige Felsen, der mit Reliefs reichverzierte Treppenaufgang sowie der zerfallene Stupa, sind die Höhepunkte dieser alten Stadt. Der Aufstieg bis zum Gipfel ist etwas mühsam und steil, jedoch wartet ein atemberaubender Ausblick auf Sie.
Übernachtung im Yapahuwa Paradise Resort***. ( F , A )


Tag 3 | Yapahuwa - Pinnawala - Kandy (170 km, 4 Std.)
Eine vierstündige Autofahrt bringt Sie heute nach Pinnawala, wo Sie das Elefantenwaisenhaus besuchen. Für viele unserer Kunden ein absolutes Highlight, bietet dieser Programmpunkt den Besuchern die Möglichkeit, eine große Anzahl von Elefanten aus nächster Nähe zu beobachten. Die Anlage wurde 1975 mit sieben verwaisten Elefanten gegründet und mittlerweile leben diese in der 3. Generation zusammen. Dank eines Zuchtprogramms für in Gefangenschaft lebende Elefanten wurde 1984 das erste Elefanten-Baby geboren. Ein besonderes Erlebnis ist es, wenn die niedlichen Elefanten-Babies mit Milchfläschchen gefüttert werden. Anschließend wird die ganze Herde für ein erfrischendes Bad zum nahen Fluss geführt.

Von Pinnawala aus brechen Sie nun in Richtung Kandy auf, die letzte Hauptstadt bevor Sri Lanka von den Briten eingenommen wurde. Bedeutendstes Bauwerk im Mittelpunkt der lebendigen Stadt ist der Tempel des Zahns, der "Dalada Maligawa". Hier wird die wichtigste Reliquie des Buddhismus in Sri Lanka aufbewahrt: Ein Zahn Buddhas, zugleich ein bedeutendes Symbol des Nationalstolzes.
Übernachtung im Hotel Suisse***. ( F , A)


Tag 4 | Kandy - Peradeniya - Gampola - Kandy (80 km, 3 Std.)
Am Morgen fahren Sie nach Peradeniya, wo Sie einen Spaziergang im königlichen botanischen Garten unternehmen. In der Gartenanlage befinden sich mehr als 4.000 Pflanzenarten, die Sie sowohl im Freien als auch in Gewächshäusern bewundern können. Der Park erfreut sich jährlich an ca. 2 Millionen Besuchern aus dem In- und Ausland.
Weiterfahrt nach Gampola, wo Sie in einem lokalen Haus namens Kirindawalawwa zu Mittag essen. Anschließend besichtigen Sie "Kanda-uda-pas-rata", das von den Briten zu "Kandy" verkürzt wurde. Kandy war die letzte Hauptstadt, bevor Sri Lanka von den Briten eingenommen wurde. Bedeutendstes Bauwerk im Mittelpunkt der lebendigen Stadt ist der Tempel des Zahns, der "Dalada Maligawa". Hier wird die wichtigste Reliquie des Buddhismus in Sri Lanka aufbewahrt: Ein Zahn Buddhas, zugleich ein bedeutendes Symbol des Nationalstolzes. Übernachtung in Hotel Suisse***. ( F , M , A )

Tag 5 | Kandy - Matale - Dambulla (80 km, 2,5 Std.)
Der in der Zentralprovinz gelegene Ort Matale hat ein sehr angenehmes Klima und ist von Hügeln und üppiger Vegetation umgeben. Matale ist für seine Gewürzgärten weltbekannt. Besucher haben die Möglichkeit, sich die verschiedenen Gewürze erklären zu lassen, und bei einer Kochvorführung die Zubereitung von traditionellen Curry-Gerichten zu erlernen.

Weiterfahrt nach Dambulla, wo Sie den Höhlentempel "Jambukola Viharaya" besichtigen. Zahlreiche Statuen und Wandgemälde können auf einer Fläche von mehr als 2.000 m² bestaunt werden. Die wohl beeindruckendste Buddhastatue misst eine Länge von 14 Metern.
Übernachtung im Thilanka Hotel-Dambulla****. ( F , A )


Tag 6 | Dambulla - Sigiriya - Minneriya - Dambulla (103 km, 2,5 Std.)
Im Anschluss an Ihr Frühstück fahren Sie nach Sigiriya. Sie besuchen den Löwenfelsen, den Sie bei vorhandener Fitness unbedingt auch erklimmen sollten. Sigiriya ist auch bekannt als die Himmelsfestung: Das über 200 Meter aus dem Dschungel aufragende Felsmassiv, das als Festung diente, bietet dem Besucher einen unvergesslichen Anblick, wenn man, von der Dschungelstraße abbiegend, auf den roten Felsen schaut, der sich gegen den strahlend blauen Himmel abhebt. Die weltberühmten Sigiriya-Fresken sind von außergewöhnlicher Schönheit. Es sind Darstellungen von Mädchen, Nymphen oder himmlischen Wesen, die mit Tonfarben auf die spiegelblanken Felsen gemalt wurden.

Anschließend Weiterfahrt in den Minneriya Nationalpark, der vor allem aufgrund seiner großen Elefantenpopulation bekannt ist. Es bietet sich ein fantastisches Bild, wenn die Elefantenherden am Abend zum Stausee kommen, um ein erfrischendes Bad zu nehmen. Übernachtung im Thilanka Hotel-Dambulla****. ( F , A )
Tag 7 | Dambulla - Habarana - Polonnaruwa - Dambulla (137 km, 3,5 Std.)
Die nächste Etappe Ihrer Reise führt Sie nach Habarana, wo Sie einen Rundgang in einem kleinen Dorf unternehmen. Während Ihres Aufenthalts in Hiriwadunna, bekommen Sie einen Einblick in das alltägliche Leben der Bewohner, unternehmen einen entspannenden Bootsausflug, machen eine Ochsenkarrenfahrt und genießen die Gastfreundschaft bei einem Mittagessen mit typischen Köstlichkeiten.

Weiterfahrt nach Polonnaruwa. Die Stadt liegt südöstlich von Anuradhapura, ca. 220 km von Colombo entfernt. Sie war im Mittelalter die Hauptstadt der Insel. Nachdem Anuradhapura zu Beginn des 11. Jahrhunderts von indischen Eroberern besetzt worden war, wurde der Regierungssitz nach Polonnaruwa verlegt. Die erhaltenen Bauwerke sind Überreste aus der Regierungszeit von nur zwei Königen. Drei konzentrische Stadtmauern wurden errichtet, und zahlreiche Parks, Gärten, Paläste, Tempel und Schreine schmückten die Stadt. Ein gut ausgebautes Kanalnetz und der künstliche See Parakrama Samudra sicherten die Wasserversorgung.
Übernachtung im Thilanka Hotel-Dambulla****. ( F , A )


Tag 8 | Dambulla - Anuradhapura - Mihintale - Trincomalee (200 km, 4,5 Std.)
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Anuradhapura - erste Hauptstadt und auch bedeutendste Stadt in der Geschichte Sri Lankas. Diese ruhmreiche Stadt ist eine der ältesten kontinuierlich bewohnten Städte der Welt und eine der 8 Weltkulturerbestätten Sri Lankas. Zudem ist Anuradhapura ein beliebter Pilgerort für Buddhisten, die den heiligen Bo Baum "Sri Maha Bodhi" besuchen, der ein Ableger des Baumes in Bodh Gaya, Indien, sein soll, unter dem Siddharta Gautama seine Erleuchtung erhielt. Es folgen einige weitere Besichtigungen, bevor Sie Anuradhapura verlassen und nach Mihintale fahren, das als Wiege des Buddhismus auf Sri Lanka gilt.

Weiter geht es zu Ihrem heutigen Tagesziel: Trincomalee hat einen der größten natürlichen Tiefseehäfen der Welt und ist auch wegen seiner schönen Strände (z.B. Nilaveli, Uppuveli u. Pigeon Island) bekannt. Die Stadt liegt auf einer Landzunge, die den Innen- und Außenhafen trennt. In der Antike war der Ort als "Gokanna" oder "Gokarna" bekannt. Der Hafen hat in der Geschichte des Seehandels Sri Lankas eine sehr bedeutende Rolle gespielt. Sehenswert sind außerdem der Koneswaram Tempel, das Holländische Fort, der Hafen und die warmen Quellen von Kanniya.
Übernachtung im Chaaya Blue****. ( F , A )


Tag 9 | Trincomalee - Thiriyai - Pasikudah (200 km, 4,5 Std.)
Am Vormittag machen Sie sich auf den Weg nach Thiriyai, wo sich einer Legende nach, der allererste buddhistische Dagaba befindet, der noch zu Buddhas Lebzeiten von zwei seiner Anhänger erbaut wurde, die als Kaufleute von Indien nach Sri Lanka reisten. Am Nachmittag laden die Strände Pasikudahs zum Baden und Sonnen ein.
Übernachtung im Amethyst Resort****. ( F , A )


Tag 10 | Pasikudah - Dambana - Badulla - Nuwara Eliya (230 km, 6 Std.)
Heute besuchen Sie das Dorf Dambana, wo Sie auf Mitglieder eines örtlichen Eingeborenenstammes treffen werden. Die "Vedda" praktizieren immer noch ursprüngliche Traditionen, wie z. B. das Jagen mit Pfeil und Bogen. Nachdem der Häuptling sein Einverständnis gegeben hat, haben Sie die Möglichkeit das Dorfleben kennenzulernen, sowie an einigen Aktivitäten teilzunehmen. Auf der Weiterfahrt nach Nuwara Eliya, stoppen Sie am Dunhinda-Wasserfall.
Übernachtung im Glenfall Reach Hotel***. ( F , A )


Tag 11 | Nuwara Eliya (150 km, 3 Std.)
Die Kleinstadt gilt als Luftkurort und ist ein beliebtes Reiseziel für einheimische und ausländische Touristen. Britische Einflüsse spiegeln sich auch hier an der Pferde-Rennbahn, dem Golfplatz sowie den Hotels im kolonialen Stil wieder. Zudem spielt Nuwara Eliya eine zentrale Rolle in der Tee-Industrie, da ein wesentlicher Anteil der Teeproduktion des Landes aus dieser Region kommt. Fahrt in die Bergregion, wo die Hänge von grünen Teeplantagen überzogen sind. Hier wächst der weltbekannte Ceylon Tee. Sie besuchen eine Teefabrik und sehen wie das "grüne Gold" Sri Lankas verarbeitet wird.
Übernachtung im Slightly Chilled Yellow House. ( F , A )


Tag 12 | Nuwara Eliya - Ella - Bandarawela (140 km, 3,5 Std.)
Mit dem Zug geht die heutige Weiterreise nach Ella, vorbei an Teeplantagen, kleinen rauschenden Wasserfällen, kleinen Dörfern und durch kleine Tunnel. Anschließend Besuch des Rawana Wasserfalls, der sich auf der Strecke von Ella nach Wellawaya, ca. 6 km südlich von Ella befindet. Angeblich soll König Ravana einer Legende nach in einer der Höhlen oberhalb des Wasserfalls gelebt haben.
Übernachtung im Orient Hotel**+. ( F , A )


Tag 13 | Bandarawela - Kataragama - Tissamaharama (120 km, 4 Std.)
Die Kleinstadt Kataragama ist bekannt als ein Wallfahrtsort von Buddhisten, Hindus und den Ureinwohnern Veddhas. Der Ruhunu Maha Kataragama Devalaya ist ein Schrein, welcher der Gottheit Skanda-Murugan geweiht ist. Bei den Einheimischen ist er auch als "Kataragamadeviyo" bekannt. Hindus glauben, dass Skanda, der Kriegsgott, ein Haus aus Blättern sowie eine Gemahlin erhielt, al ser auf der Insel eintraf. Diese romantische Begegnung wird jedes Jahr gefeiert. Kataragama hat sich als ein religiöses Zentrum im Leben der Einwohner der Insel manifestiert, unabhängig von Rasse, Kaste oder Glaubensbekenntnis.
Übernachtung im Priyankara Hotel***. ( F , A )


Tag 14 | Tissamaharama - Bundala - Udawalawe ( 82 km, 2 Std.)
Heute unternehmen Sie eine Jeepsafari im Bundala oder optional im Yala Nationalpark. Der Park ist u.a. für die hier überwinternden Zugvögel bekannt. Doch neben den knapp 200 Vogelarten findet man auch Elefanten, Krokodile und Wildschweine. Nach Ihrer Tour durch den Park fahren Sie weiter nach Udawalawe. Hier befindet sich eine Elefanten Rehabilitationszentrum, welches sich um verletzte wilde Elefanten kümmert und diese wieder aufpeppelt. Nach erfolgter Genesung werden die grauen Dickhäuter wieder in die Freiheit entlassen. Besucher können bei der Fütterung zusehen oder die Baby Elefanten selbst mit einem Fläschen füttern.
Übernachtung im Grand Udawalawe Safari Resort****. ( F , A )


Tag 15 | Udawalawe - Sinharaja - Galle (300 km, 7 Std.)
Am Morgen Fahrt nach Sinharaja, den letzten Teil des noch unberührten Regenwaldes in Sri Lanka. Das Schutzreservat gehört seit 1989 zum UNESCO Weltkulturerbe und ist Heimat von vielen verschiedenen Arten von Reptilien und Schlangen, Amphibien, Schmetterlingen und fast 150 Vogelarten. Anschließend besuchen Sie den Udawalawe Nationalpark. Bekannt ist der Park hauptsächlich für seine große Population an Elefanten. Bei einer Safari können Sie zudem Axishirsche, Sambarhirsche, Wasserbüffel und sogar Schakale entdecken. Weiterfahrt nach Galle. Übernachtung im Lady Hill***. ( F , A )


Tag 16 | Galle - Colombo (130 km, 2 Std.)
Heute steht Galle auf Ihrem Reiseprogramm, wo Sie sich zunächst die Festung, das Wahrzeichen der Stadt ansehen. Es handelt sich hierbei um das beste Beispiel für eine Befestigungsanlage, die aus der holländischen Kolonialzeit stammt. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten zählen außerdem die holländische Kirche und das Museum. Galle ist zudem sehr für seine Klöppel- und Ebenholz Schnitzarbeiten bekannt. Ihre Rundreise neigt sich dem Ende zu und es geht daher weiter nach Colombo, Ihrer Endstation.
Übernachtung im Grand Oriental Hotel***. ( F , A )


Tag 17 | Abreise
Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug nach Deutschland oder zu weiteren Reiseplänen. ( F )

Im Reisepreis enthalten

  • Alle Fahrten im klimatisierten Fahrzeug
  • deutschsprechender Fahrer/Reiseleiter
  • Übernachtungen in Hotels der gebuchten Kategorie
  • Halbpension
  • Besichtigungsprogramm wie angegeben inkl. aller Eintrittsgelder
  • Bibi Tours Reiseführer "Sri Lanka"

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk