1. Startseite
  2. Kreuzfahrten
  3. Ecuador
  4. Galapagos-Inseln
  5. Galapagos Kreuzfahrt für Singles und Alleinreisende

REISE SUCHE

 
 
von 0 bis 19950
Über 1000 Rundreisen, Erlebnisreisen und Aktivreisen von 44 spezialisierten Veranstaltern finden
PapayaToursTuiShantiPartnergalapagosglobaliscontrast

Galapagos Kreuzfahrt für Singles und Alleinreisende

Galapagos Pro Kreuzfahrten Individualreisen Inselhopping Aktivreisen Nachhaltige Reisen Inselparadiese
Reise als PDF speichern Reise drucken
Sichere Buchung und Preisvorteile dank direktem Kontakt zu den jeweiligen Reiseveranstaltern.
Buchungscode:
GP 32
Buchungszeitraum:
01.01.2019 - 31.12.2019
Preis:
ab 4780 € pro Person

  •  Empfohlene Dauer: 12 – 14 Tage

Seit vielen Jahren kreuzt der Dreimaster Mary Anne im Galapagos-Archipel.

 

Das Schiff bietet sehr viel Raum für maximal 16 Passagiere und fährt zwei wunderschöne Routen mit jeweils 8-Tages-Kreuzfahrten. Die 8 Einzelkabinen an Bord machen das Schiff zum perfekten Ort für Alleinreisende und Singles. Vor der Kreuzfahrt verbringen Sie zwei Nächte in Quitos Altstadt und danach entdecken Sie den verzauberten Alltag der Menschen auf den Galapagos-Inseln.

Tag 1 - 3: Quito

Quitos ist eine Reise wert. Hier müssen Sie einige Tage verweilen. Die Altstadt wurde im Jahr 1978 zum Weltkulturerbe erklärt. Auch der moderne Teil Quitos mit der Avenida Amazonas und den Parkanlagen hat seinen Reiz. In Quito gibt es viele charmante Hotels, die Gastronomie bringt Köstlichkeiten hervor und das Nachtleben im quirligen Stadtviertel Mariscal macht Laune. Von Quito aus erreicht man fast alle Teile Ecuadors in wenigen Autostunden. Wir haben Ihnen einige Tagesausflüge in diesen Reisevorschlag gepackt. Schauen Sie!

Highlights

  • Kloster von San Francisco
  • Platz der Unabhängigkeit Plaza Grande
  • El Pancillo - der Brötchenberg


Tag 2: BEST of ECUADOR: Quito - Stadtrundfahrt Hop-On/Hop-Off

Die ideale Stadtrundfahrt
Galapagos PRO-Highlight: Dieser Ausflug darf in Ihrem Ecuador-Erlebnis nicht fehlen und ist im Reisepreis enthalten.

Während dieser Stadtrundfahrt in den knallroten Doppeldecker Bussen fahren Sie an den wichtigsten Punkten von Nord- und Zentral-Quito entlang und können an jedem der 11 Stopps ein- und aussteigen. Ihre Fahrkarte ist von 09:00 - 16:00 Uhr gültig und die Touren beginnen immer im 1-Stunden Intervall.

An folgenden Punkten macht der Bus Halt:

  • Bulevar Naciones Unidas
  • Járdin Botánico
  • La Mariscal/Plaza Foch
  • El Ejido
  • Centro de Arte Contemporáneo
  • Iglesia La Basílica
  • Igelsia La Compañia
  • Mirador El Panecillo
  • Boulevard 24 de Mayo
  • Plaza Grande
  • Parque García Moreno
  • und wieder zurück zum Bulevar Naciones Unidas
  • Stadttour mit dem Doppeldecker

Zusätzliche Informationen

  • Es gibt keine festen Sitzplätze
  • Die Fahrkarte garantiert den Zustieg in den Bus. Bei Verlust muss eine neue erworben werden.
  • Die letzte Abfahrt ist um 16:00 Uhr am Bulevard Naciones Unidas
  • Unter Berücksichtigung der Fahrzeiten des Tages, der Straßenverhältnisse und höherer Gewalt (z. B. Straßensperrungen) ist es möglich, dass es zu Verzögerungen/Umleitungen kommen kann.
  • Eine gesamte Fahrt von dem Start Stop Bulevard Naciones bis dorthin wieder zurück dauert 2h 45min


Tag 3 - 10: Wählen Sie aus 11 Optionen Ihre Kreuzfahrt aus!

Option 1: Galapagos-Kreuzfahrt Mary Anne - Westroute (8)
Auf dieser Tour werden Sie die Insel Fernandina kennen lernen, als eine der ursprünglichsten Inseln unseres Planeten bekannt, sowie die Insel Isabela mit ihren imposanten Schildvulkanen und der unglaublich reichen Unterwasserwelt.

  • €€€
  • Riesenschildkröten im Hochland
  • Meerechsenkolonien
  • Galapagos-Pinguine
  • Post Office Bay
  • Landleguane
  • Historische Tagus Cove
  • Grüne Meeresschildkröten

Die weiteren 10 Optionen finden Sie auf der Seite des Anbieters, klicken Sie dafür einfach auf den Link "Details und Buchung" am Ende der Seite.


Tag 10 - 12: Insel Santa Cruz

Die Insel Santa Cruz ist das geografische und touristische Zentrum von Galapagos. Das Städtchen Puerto Ayora im Süden der Insel ist der Ausgangspunkt für Inselhopping-Reisen und lädt mit seinen charmanten kleinen Hotels, Restaurants & Bars zum Verweilen ein. Hier befindet sich auch die weltberühmte Charles Darwin-Station. Weiße Sandstrände, sechs Vegetationszonen, Zwillingskrater, Lavatunnel, Riesenschildkröten in freier Wildbahn im Hochland und vieles mehr gilt es zu entdecken. Von hier aus starten die Tagesausflüge auf die unbewohnten Inseln.

Highlights

  • Tortuga Bucht auf Santa Cruz
  • Charles Darwin Forschungsstation
  • Drachenhügel auf Santa Cruz


Tag 10: Galapagos-Tour: Las Grietas, Salzsee und Opuntienwald

Felsenschluchten Las Grietas
Galapagos PRO-Empfehlung: Dieser Ausflug sollte in Ihrem Galapagos-Erlebnis nicht fehlen. Sie können auf eigene Faust losziehen oder mit einem Naturführer. Ab 5 Personen schreibt der Nationalpark immer die Begleitung durch einen Naturführer vor.

Heute unternehmen Sie einen Ausflug nach Las Grietas. Um dort hin zu gelangen, fährt man zunächst mit dem Wassertaxi über den Hafen zur gegenüberliegenden Bucht. Von hier aus geht es auf einem ein kilometerlangem Naturpfad zur Felsenschlucht Las Grietas vorbei am Playa de los Alemanes (dem Strand der Deutschen), einem rosaroten Salzsee und durch einen großen Baumkakteenwald. Bei der Grotte (Las Grietas) angekommen, gelang man über eine Holztreppe nach unten und badet im glasklaren Wasser. Weiter geht es auf dem Naturpfad zu verschiedenen Aussichtspunkten bis man am Ende der Schlucht einen spektakulären Blick auf das offene Meer genießen kann. Unser Tipp: Wählen Sie für diesen Ausflug Tagesrandzeiten, da die Grotte nur für wenige Personen gleichzeitig geöffnet ist und Sie sonst Wartezeiten in Kauf nehmen müssen. Die Grotte schließt um 17 Uhr.


Tag 11: Galapagos-Tour: Tortuga Bay auf eigene Faust

Tortuga Bay
Galapagos PRO-Empfehlung: Dieser Ausflug sollte in Ihrem Galapagos-Erlebnis nicht fehlen. Sie können auf eigene Faust losziehen. Nur wenige Orte im Galapagos-Nationalpark können individuell besucht werden. Ab 5 Personen schreibt der Nationalpark immer die Begleitung durch einen Naturführer vor.

Zu Tortuga Bay:

Der Weg zu dem herrlichen Sandstrand führt etwa 2,5 km durch einen Trockenwald. Sie spazieren vorbei an Lavaechsen und hören den Gesang der Spottdrossel. Den Strand erreichen Sie nach einer halben Stunde Fußweg. Sie müssen sich beim Parkwächter am Eingang eintragen und hinterher wieder austragen. Es ist nicht erlaubt, die Nacht am Strand zu verbringen. Am Strand befindet sich eine Halbinsel aus schwarzer Lava. Hier leben Blaufußtölpel und Meersechsen, die wegen ihrer dunkleren Farbe fast nicht zu erkennen sind. Am Ende des Strandes finden Sie den Weg zu einer ruhigen Bucht. Hier kann man bedenkenlos schwimmen und sogar Kajaks ausleihen, um den großen Rochen und Meeresschildkröten noch näher zu kommen.

Öffnungszeiten Tortuga Bay: 06:00 - 17:00 Uhr täglich

Die Insel Santa Cruz ist das geografische und touristische Zentrum von Galapagos. Das Städtchen Puerto Ayora im Süden der Insel ist der Ausgangspunkt für Inselhopping-Reisen und lädt mit seinen charmanten kleinen Hotels, Restaurants & Bars zum Verweilen ein. Hier befindet sich auch die weltberühmte Charles Darwin-Station. Weiße Sandstrände, sechs Vegetationszonen, Zwillingskrater, Lavatunnel, Riesenschildkröten in freier Wildbahn im Hochland und vieles mehr gilt es zu entdecken. Von hier aus starten die Tagesausflüge auf die unbewohnten Inseln.


Zusätzliche Informationen

Santa Cruz ist die zweitgrößte Galapagos-Insel. Die unmittelbare Nähe zum Hauptflughafen auf der Insel Baltra und damit den Startpunkt der meisten Kreuzfahrten machen aus Santa Cruz die Insel mit der besten touristischen Infrastruktur des Archipels. Im größten Ort der Insel, Puerto Ayora, leben etwa 15.000 Einwohner. Sie ist das wirtschaftliche und touristische Zentrum der Galapagos Inseln.

Circa 1,5 Kilometer westlich von Puerto Ayora befinden sich das Informationszentrum „Van Strählen“ und die Forschungsstation Charles Darwin. Die Besucher können hier die Schildkrötenforschungs- und Aufzuchtprogramme vom Aussterben bedrohter Tiere ansehen. Hier lebte auch die Schildkröte „Lonesome George“ (der einsamer George). Er war der letzte seiner Art der Sattelschildkröten von der Insel Pinta und war, als er im Juni 2012 starb etwa 100 Jahre alt.

Fünf Kilometer westlich von Puerto Ayora befindet sich der Strand Tortuga Bay mit seinem weißen, feinen Sand. Türkisblaues klares Wasser lädt zum Baden und Schnorcheln ein. Von dort aus können Sie Braunpelikane beim Fischen zusehen und Flamingos, Meerechsen und Weißspitzenriffhaie beobachten.

Weiter an der Ostseite der Insel befindet sich der Garrapatero Strand umgeben von vulkanischem Felsen und Mangroven. Dieser weiße Sandstrand zählt zu den schönsten auf der Insel und lädt zum Schwimmen, Schnorcheln und Kajak fahren ein.

Gegenüber von Baltra an der Nordküste der Insel befindet sich der Strand Las Bachas, ein ehemaliger nordamerikanischer Stützpunkt. Hier leben Blaufußtölpel, Flamingos, Strandläufer und Meeresschildkröten, die in den Sanddünen ihre Eier legen.

In dem feuchten Hochland von Santa Cruz können Sie einheimische Arten des Scalesia-Baumes und über zehn Arten des Darwinfinken beobachten. Die Pflanzenvielfalt ist ausgesprochen vielfältig. Ebenfalls im Hochland leben die Riesenschildkröten in freier Wildbahn. Der Besuch einer Farm lohnt sich, um diesen Urgesteinen der Natur hautnah zu begegnen.

Unbedingt sehenswert ist die Anlegestelle der Fischer. Ab 14 Uhr erleben Sie hier ein Theater der besonderen Art. Die Schauspieler: Pelikane, Seelöwen und Fischer.

Hier ist der Mensch nur ein Besucher in der schier unglaublichen Welt der Seelöwen, Pelikane, Meerechsen und Schildkröten, die von den Besuchern kaum Notiz nehmen.


Highlights

Tortuga Bucht auf Santa Cruz, Strand
Nur fünf Kilometer westlich von Puerto Ayora können Sie an einem Traumstrand mit feinstem weißen Sand entspannen und im klaren türkisblauen Wasser schnorcheln. Sehen Sie Braunpelikane beim Fischen zu und beobachten Sie Flamingos, Meerechsen und Weißspitzenriffhaie.

Charles Darwin Forschungsstation, Natur & Tierwelt
Erleben Sie die historisch bedeutsame Forschungsstation für Riesenschildkröten, gegründet im Jahr 1964. Bei einem Besuch sehen Sie einheimische Tiere der Galapagos-Inseln und viele Arten von Schildkröten. Hier lebte der "Einsame George", eine Sattelschildkröte, die über 100 Jahre alt wurde. Die Station dient über einhundert Wissenschaftlern und Studenten als Ausgangspunkt für die Erforschung der inselspezifischen Flora und Fauna.

Drachenhügel auf Santa Cruz, Natur & Tierwelt
Je nach Route nur als Teil von Kreuzfahrten: Ein Ausflug zum Drachen Hügel, dem Cerro Dragon, eröffnet Ihnen die Möglichkeit viele Vogelspezies zu beobachten. Der Hügel wurde benannt nach den Landleguan-Kolonien. Ein schöner Pfad führt zu einer Salzwasserlagune hinter einem weißen Strand. Sie haben hier gute Chancen Flamingos, Stelzenläufer und Spießenten zu sehen.

Hochland: Vulkan und Riesenschildkröten, Landschaften
Einen Ausflug in das Hochland zu den Einsturzkratern des Vulkanes „Los Gemelos“ sollten Sie auf jeden Fall unternehmen. Sie können im Reservat "El Chato" oder auf der Farm "Premicias" Schildkröten in freier Wildbahn, Finken und Eulen sehen. Ganz in der Nähe befindet sich „La Caleta“ mit dem einzigartigen Lavatunnel von Bellavista, den der Besucher durchwandern kann.

Garrapatero Strand auf Santa Cruz, Strand
Ausflugsoption von Puerto Ayora aus: Besuchen Sie einen der schönsten Strände von Santa Cruz, auf der Nordseite der Insel gelegen, umgeben von vulkanischen Felsen und Mangroven. Hier können Sie schwimmen, schnorcheln und Kajak fahren im kristallklaren Wasser.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk