1. Startseite
  2. Kreuzfahrten
  3. Galapagos-Inseln
  4. Galapagos Inselhopping ab Santa Cruz

REISE SUCHE

 
 
von 0 bis 17900

Galapagos Inselhopping ab Santa Cruz

Galapagos Pro
Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
01.01.2019 - 31.12.2019
Preis:
ab 920 € pro Person

Wenn Sie wenig Zeit haben, die Galapagos-Inseln dennoch maximal erleben wollen, dann ist dieses Inselhopping eine gute Option für Sie.

  • Empfohlene Dauer: 4 – 8 Tage

Wenn Sie wenig Zeit haben, die Galapagos-Inseln dennoch maximal erleben wollen, dann ist dieses Inselhopping eine gute Option für Sie. Sie übernachten auf der Insel Santa Cruz (hier können Sie sich die Hotels aussuchen), nutzen schon den Transfer vom Flughafen für den Besuch der Riesenschildkröten im Hochland und der Charles-Darwin-Station und machen drei Ausflüge auf weitere Inseln. Verlängerung möglich und empfohlen. Auch deutschsprachig geführt möglich. Sprechen Sie uns an!
 

Tag 1: Transfer Baltra Flughafen - Santa Cruz Hotel mit Ausflug
Hochland und El Chato Reservat, Charles Darwin Station

Sie werden von Ihrem Naturführer im Ankunftsbereich des Flughafens erwartet. Nach einer kurzen Bus- und Fährüberfahrt über den Itabaca-Kanal geht es mit dem Fahrzeug zum Schildkrötenreservat "El Chato", wo Riesenschildkröten in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen sind. Nirgends werden die diesen Tieren so nahe kommen (Mindestabstand beachten!) wie hier.

Nach der Besichtigung fahren Sie nach Puerto Ayora und besuchen die Charles-Darwin Station. Hier erhalten Sie die Gelegenheit, mehr über die freundlichen Riesen zu erfahren, die Sie im El Chato Reservat getroffen haben. Hier erforschen Wissenschaftler aus der ganzen Welt die vielen speziellen Schildkröten-Unterarten, die auf den Galapagos-Inseln endemisch sind. Das Highlight des Forschungszentrums ist die Aufzuchtstation Fausto Llerena, in der Babyschildkröten in Vorbereitung auf ihre bevorstehende Freilassung in der Wildnis eine Schulung über Felsen, Äste und sandige Treppen absolvieren.

Besucher verlassen die Station mit einem stärkeren Verständnis für die Schildkröten, Leguane und die Pflanzen der Inseln. Sie werden beeindruckt sein von den kleinen Schildkröten, oft nur in der Größe Ihrer Hand, die in den nächsten 100 Jahren wachsen werden und so groß werden wie die wilden Erwachsenen, die Sie heute Morgen gesehen haben!

Nach der Besichtigung werden Sie zu Ihrem gebuchten Hotel gebracht. Ihr Naturführer begleitet Sie bis zur Rezeption und hilft bei evtl. Unklarheiten. Gäste, die den englischsprachigen Gruppenausflug gebucht haben, werden zu ausgewählten Hotels gebracht.

Das Hochland von Santa Cruz hat ein überwiegend feuchtes Klima. Bitte denken Sie an dicke Strümpfe und Regenschirm/Regenjacke.

Gummistiefel bis Größe 45 werden gestellt.

Hinweis

Dieser Transfer ist nicht für Sie geeignet, wenn Sie das Schnellboot nach Isabela oder San Cristóbal gebucht haben.
Tag 1 - 5: Insel Santa Cruz

Tag 2: Galapagos-Tour: Plaza Sur & Punta Carrion

Die Fahrt zur Insel Plaza Süd führt Sie auf die Ostseite von Santa Cruz. Bei der trockenen Anlandung werden Ihnen bereits Seelöwen begegnen, die an der Küste der Insel sehr zahlreich vertreten sind. Plaza Süd hält jede Menge Tiere für Sie bereit. Sie wandern in Ihrer Kleingruppe entlang der Nistplätze von Gabelschwanzmöwen, Audubon-Sturmtauchern, Rotschnabel-Tropikvögeln, Maskentölpeln und Fregattvögeln. Besonders auffällig sind die vielen Landleguane, die zwischen den hohen Baumopuntien nach Früchten suchen. Außerdem ist die ganze Insel dicht mit den endemischen Galapagos-Sesuvien bewachsen. In der kühleren und trockeneren Jahreszeit, von Juni bis November, verfärben sich diese in ein tiefes Rot und verleihen der Insel eine dramatische und zugleich faszinierende Note. Nach dem Mittagessen an Bord Ihres Tagestourschiffes haben Sie die Möglichkeit, bei Punta Carrion vom Boot aus in das kühle Nass zu springen. Die Nordostküste von Santa Cruz ist vor allem für die Weißspitzhaie bekannt, aber auch Meeresschildkröten und bunte Tropenfische können beim Schnorcheln in Küstennähe gesichtet werden. Nach einem erlebnisreichen Tag erreichen Sie Puerto Ayora am späten Nachmittag. Hier können Sie den Abend gemütlich in Ihrem Hotel ausklingen lassen.

*Ausflugsziele können Wetter bedingt oder durch Nationalpark-Reglementierungen ohne vorherige Ankündigung geändert werden. *Ausführung durch Adriana I/Queen Karen/Altamar/Promesa *Durchführung auch in umgekehrter Reihenfolge möglich.
Tag 3: Galapagos-Tour: Bartolomé & Sullivan Bay
In den mittleren Norden zum Wahrzeichen von Galapagos

Ihr heutiger Tagesausflug führt Sie in einer Kleingruppe mit dem Schiff auf die Insel Bartolomé. Hier erwartet Sie eine faszinierende, mondähnliche Vulkanlandschaft, in deren Mittelpunkt eines der bekanntesten Fotomotive des Archipels steht: der Pinnacle Rock. Nach dem Aufstieg auf den höchsten Punkt der Insel haben Sie einen wunderbaren Blick auf die Felsnadel. Bei wolkenlosem Himmel eröffnet sich Ihnen von hier ein ebenso atemberaubender Blick über den westlichen Archipel. Während eines anschließenden Rundgangs entlang des Strandes sind oft Pinguine anzutreffen, mit denen Sie gemeinsam ein Bad im Meer nehmen können. Nach dem Mittagessen an Bord Ihres Ausflugsschiffes setzen Sie über zur Insel Santiago. Mit etwas Glück werden Sie dabei von Delfinen auf Ihrem Weg begleitet. Hier können Sie sich in der Sullivan Bay im Pazifik abkühlen. Die Unterwasserwelt lädt zum Schnorcheln mit Seelöwen, Meeresschildkröten und Weißspitz-Riffhaien ein. (Tagesablauf kann variieren, je nach Boot in umgekehrter Reihenfolge.)
Das Wahrzeichen von Galapagos: Bartolomé

Tag 4: Galapagos-Tour: Tortuga Bay auf eigene Faust

Galapagos PRO-Empfehlung: Dieser Ausflug sollte in Ihrem Galapagos-Erlebnis nicht fehlen. Sie können auf eigene Faust losziehen. Nur wenige Orte im Galapagos-Nationalpark können individuell besucht werden. Ab 5 Personen schreibt der Nationalpark immer die Begleitung durch einen Naturführer vor.

Zu Tortuga Bay:

Der Weg zu dem herrlichen Sandstrand führt etwa 2,5 km durch einen Trockenwald. Sie spazieren vorbei an Lavaechsen und hören den Gesang der Spottdrossel. Den Strand erreichen Sie nach einer halben Stunde Fußweg. Sie müssen sich beim Parkwächter am Eingang eintragen und hinterher wieder austragen. Es ist nicht erlaubt, die Nacht am Strand zu verbringen. Am Strand befindet sich eine Halbinsel aus schwarzer Lava. Hier leben Blaufußtölpel und Meersechsen, die wegen ihrer dunkleren Farbe fast nicht zu erkennen sind. Am Ende des Strandes finden Sie den Weg zu einer ruhigen Bucht. Hier kann man bedenkenlos schwimmen und sogar Kajaks ausleihen, um den großen Rochen und Meeresschildkröten noch näher zu kommen.

Öffnungszeiten Tortuga Bay: 06:00 - 17:00 Uhr täglich

Tag 4: Galapagos-Tour: Buchten um Puerto Ayora (halbtags)
Buchtentour um Puerto Ayora & Las Grietas

Sie unternehmen einen 3-stündigen Ausflug entlang der Buchten um Puerto Ayora. Mit dem Bay-Tourboot fahren Sie zur Insel Camano und beobachten Seelöwen in der Lobería. Wenn das Wasser ruhig ist, können Sie dort bereits schnorcheln. Anschließend geht es weiter zur Punta Estrada mit einem kleinen Leuchtturm. Entlang der Felsküste sieht man verschiedene Seevögel (Blaufußtölpel, Fregattvögel etc.). Am Punta Estrada kann ebenfalls geschnorchelt werden (entweder oder). Vom Landungssteg geht es vorbei am Canal del Amor bis zum Canal de los Tiburones (Kanal der Haie). Der Rundgang geht durch die Trockenzone bis weiter zur Playa de los Perros, wo man wunderschön Meerechsen beobachten kann. Ein zweiter Landgang findet am Steg von der Franklin Bay statt. Dieser endet bei Las Grietas - einem Canyon, den man entlangwandern kann oder der zum Schwimmen einlädt.
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk