1. Startseite
  2. Motorradreisen
  3. Mit dem Motorrad auf dem Dach der Welt

REISE SUCHE

 
 
von 0 bis 17900

Mit dem Motorrad auf dem Dach der Welt

Mit dem Motorrad auf dem Dach der Welt
Trnds7R
Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
01.01.2019 - 31.12.2019
Preis:
ab 5031 € pro Person

Diee große Tibet Rundtour. Die höchsten Pässe der Welt in einer beeindruckenden Gebirgslandschaft mit dem Motorrad

Geführte Endurotour durch Tibet
Diese geführte Motorradreise der Superlative führt Sie durch Tibet bis zum Base Camp am Mount Everest. Ein deutsch sprechender Guide auf dem Motorrad ist natürlich mit am Start und sorgt dafür dass dieses Motorrad-Abenteuer nicht zu abenteuerlich wird. Denn das Dach der Welt auf dem Motorrad zu erklimmen ist schon knifflig genug.
Leistungen:
Transfer Flughafen Hotel und zurück - Eintritt Base Camp Mt. Everest - >Alle Übernachtungen und Mahlzeiten - Persönliches Mietmotorrad - Begleitfahrzeug für persönliches Gepäck - Temporärer chinesischer Führerschein

Reisedaten: 15. - 29. September 2018
Reisedauer: 15 Tage
Unterkünfte: Hotel, Gästehäuser
Schwierigkeitsgrad: S2
Motorradfahrer/innen: max. 8
Fahrkilometer: ≅ 1700 Km
Preis: 5.031 Euro
4.222 Euro Begleitpersonen
Einzelzimmerzuschlag 362 Euro
Schadendeckungsversicherung Motorrad pro Tag 15 Euro
Inbegriffen

Transfer Flughafen Hotel und zurück
Deutsch sprechender Führer auf dem Motorrad
Alle Übernachtungen und Mahlzeiten
Persönliches Mietmotorrad
Treibstoff
Begleitfahrzeug für persönliches Gepäck
Temporärer chinesischer Führerschein
Eintritt Base Camp Mt. Everest
Nicht inbegriffen

Versicherungen
Einzelzimmer Zuschlag
Visa für China
Flüge
Alkoholische Getränke
Persönliche Ausgaben
Eintritt Kloster in Sighatse
Eintritt Potala Palast in Lhasa
Trinkgelder
Voraussetzungen

Bereitschaft für eine aussergewöhnliche Reise mit möglichen Überraschungen
Solide gesundheitliche und mentale Verfassung
Gute Motorradfahrtechnik
Respekt gegenüber fremden Menschen und Kulturen

Anreise und Ankunft in Lhasa via Shanghai oder Chengdu.

 Lhasa
Unser schönes Hotel liegt mitten in der gut erhaltenen Altstadt. Unweit davon befindet sich der goldene Tempel und der Potala-Palast. Lhasa liegt auf ca. 3800 m. Wir nutzen diesen Tag, um uns an diese Höhe zu gewöhnen.

Lhasa – Namtso

Der Namtso-See, wie auch der Manasarovar-See sind für die Tibeter heilig. Wir fahren auf einer attraktiven Nebenstrecke zum Namtso-See. Er ist tiefblau und liegt auf 4700 m. Auf unserem Weg treffen wir tibetische Halbnomaden, die in einfachen Zelten wohnen und mit ihren Yaks unterwegs sind

Namtso

Unser Gästehaus liegt direkt am Ufer des Namtso-Sees. Von hier aus geniessen wir die ungetrübte Bergwelt und beobachten die Pilger bei ihren Umrundungen des riesigen Sees.

Namtso – Shigatse
Heute steht der erste 5000er Pass auf dem Programm. Auf einer gut ausgebauten Schotterstrasse erklimmen wir den Kumalungpa Kangri und später den 4900 m hohen Dongut La. Die Fahrt führt durch ein herrliches Tal mit erstaunlich vielen Grünflächen. Bald gelangen wir zurück auf die Hauptstrasse und dann sind wir schon bald in Shigatse.

Shigatse (Ruhetag)
Shigatse ist die zweitgrösste Stadt im Tibet. Hier befindet sich eines der eindrücklichsten und gut erhaltenen buddhistischen Klöster. Von den einstmals über 2000 Mönchen leben und arbeiten heute nur noch etwa 250 Mönche in diesem Kloster.

Shigatse – Tingri
Wir erreichen Tingri über den Tibet-Highway und später auf dem Friendship-Higway (Tibet – Nepal). Bei etwas Wetterglück sehen wir heute den ersten 8000er Bergriese, den Cho Oyu.

Tingri – Everest Base Camp
Heute fahren wir lediglich ca. 120 km, die Hälfte davon ist aber Schotter. Unser Ziel ist das Zeltlager in der Nähe des Klosters Rongbuk. Bei gutem Wetter sehen wir den etwa 20 km entfernte Mount Everest.

Everest Base Camp – Shigatse
Auf dem Rückweg zum Friendship-Highway fahren wir mit Genuss eine atemberaubende und fast endlose Passfahrt. Unzähligen Serpentinen führen uns bis ganz nach oben, wo wir bei klarem Wetter nebst dem Mt. Everest noch vier weitere 8000er bewundern können. Später gelangen wir nach Lhatse und fahren auf der uns bekannten G318 nach Shigatse.

Shigatse – Gyantse
Gyantse bietet nebst einer grossen Burg noch viele andere Sehenswürdigkeiten.

Gyantse – Lhasa
Unsere letzte Etappe führt uns entlang des weitverzweigten und heiligen Sees Yamdrok. vorbei. Wir geniessen einen herrlichen Ausblick auf Kampa Dzong.

Lhasa
+ 15. Tag Rückreise via Chengdu oder Shanghai
Abweichungen sind möglich!

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk