Annapurna | Informationen für individuelle Trekkings in Nepal

Trekkings individuell gestalten mit den Insider-Infos der spezialisierten Reiseveranstalter auf Tripwunder


Informationen für individuelle Reisen
Annapurna

Die schönsten Trekkings in Nepal im Tripwunder Reiseführer

Trekking am Annapurna

Die folgenden Informationen stammen von Nepalreisen.at, einem der versiertesten Anbieter von Trekkings am Everest. Nepalreisen.at verfügt über beste Kontakte nach Nepal, gleich ob Kulturreise oder Trekking im Himalaya. Sie bezahlen unsere Reiseleiter, Guides und Träger zumeist direkt, und nicht, wie sonst üblich, über Agenturen. Sie verdienen so wesentlich mehr und unsere Kunden spüren dies merklich bei Service, Freundlichkeit und Spaß an der Sache. Sie zeigen unseren Reisenden ihr Land wie einem Freund. Dies wirkt sich außerdem auf günstige Preise aus.
Die Region zwischen Pokhara, Chomrung, das eng eingeschnittene Tal des Modi Khola bis hin zum Annapurna Basis Lager, ist die berühmteste und beliebteste Trekking-Region in Nepal. Und das nicht grundlos: Überwältigend ist hier die Szenerie der Achttausender, von Annapurna 1 bis 5, über den allgegenwärtigen „heiligen Berg“ Machapuchare, bis hin zu Daulaghiri und Manaslu, reicht der vom Naturschauspiel überwältigte Blick. Sehr abwechslungsreich ist auch die Landschaft: Von subtropisch bis hochalpin, der Wanderer geht hier durch „verzauberte“ Regenwälder, über Schneefelder, oder über einsame Bergkämme. Ein besonderer Höhepunkt sind auch die „Hot Springs“, heiße Quellen, die wildromantisch mitten im Urwald in gemauerte Becken einfließen, und hier den müden Wanderer bei einem unvergesslichen Bad verwöhnen.





Das Annapurna Gebiet

Die berühmteste Trekking-Region in Nepal

Für die klassische Annapurna Umrundung benötigt man mehr Zeit, dafür überquert man den höchsten begehbaren Pass auf 5416m, durchwandert die tiefste Schlucht Nepals zwischen Annapurna und Dhaulagiri und erhält grandiose Ausblicke auf das tibetische Hochplateau. In Muktinath wartet ein für Hindus und Buddhisten heiliger Pilgerort, und am Poon Hill genießt man am besten zu Sonnenaufgang das weltberühmte, millionenfach fotografierte Himalaya-Gipfel-Panorama. Der Komfort, der in dieser Region dem Wanderer geboten wird, ist der beste des Trekking Nepals: Hier gibt es ein sehr dichtes Netz an Hütten und Gaststätten, in denen auch internationale Gerichte geboten werden. In den Dörfern und „Lodges“ verfügt man zumeist über Strom. Ebenso darf man sich manchmal über wirklich heiße Etagenduschen in den Hütten freuen! Die Bevölkerung dieser Region zählt zur ethnischen Minderheit der Gurung. In den Bergdörfern wird tibetischer Buddhismus sowie Schamanismus praktiziert.
”trekking am everest”

Nepal

Nepal zählt zu den großartigsten Reiseländern der Welt

Freundliche, lebensfrohe Menschen, buntes Leben, gelebte Tradition, spektakuläre Landschaft und gut erhaltene historische Bauwerke wie Tempel, Paläste, Stupas und Pagoden auf Schritt und Tritt. Andererseits sind die Armut der Nepalis und die hygienischen Bedingungen in diesem Land für viele Besucher vielleicht „gewöhnungsbedürftig“ . Unser „europäischer“ Organismus ist auf die Bedingungen vor Ort in vielen Fällen nicht eingestellt, Durchfallserkrankungen können die Folge sein. Dies lässt sich leider nicht immer, auch bei äußerster Vorsicht beim Trinkwasser, wie z.B. keine Eiswürfel etc., vermeiden. Eine gut ausgestattete Reiseapotheke ist oft ein großer Segen! Zudem gibt es gute Medikamente wie z.B. „Bioflorin“ oder „Omniflora“ und andere, mit deren Hilfe man das eigene Immunsystem und die Darmflora bereits vor Abreise vorbeugend aufbauen kann. Ihre Apotheke berät Sie gerne. Standard der Hotels und Unterkünfte: In Kathmandu, Pokhara und Dhulikhel sind die Hotels gut und entsprechen durchaus einfachem, westlichen Standard. Sanitäre Einrichtungen sind sauber und funktionstüchtig; die Hotel-Küche ist an westliche Essgewohnheiten angepasst und unbedenklich zu genießen. Es kann jedoch zu Stromausfällen kommen, oder manchmal kann stundenweise kein Warmwasser zur Verfügung stehen. Das Hotelpersonal ist im Allgemeinen sehr freundlich und um das Wohlergehen jedes Gastes bemüht. Im Landesinneren und speziell im Himalaya gehen die Uhren anders: Manchmal muss mit einfachsten sanitären Anlagen gerechnet werden. Es kann auch sein, dass die Auswahl an Speisen nicht sehr groß ist. Die typisch nepalesische, einfache Küche ist allerdings sehr schmackhaft, sättigend und gut. Eine entsprechende Anpassungsfähigkeit des Reisenden ist hier gefordert. Das Reiseprogramm ist bei allen Rundreisen, die von uns empfohlen werden, optimal abgestimmt. Jedoch kann es sein, dass ohne Vorankündigung Strassen gesperrt oder unbefahrbar sind, dass aufgrund von Verkehrsstau oder Benzinknappheit mehrstündige Wartezeiten entstehen, dass der Zugang zu Sehenswürdigkeiten aus verschiedenen Gründen gesperrt werden kann, oder andere Einschränkungen die Durchführung des Reiseprogramms erschweren, oder im schlimmsten Fall verunmöglichen. Während „General-Streiks“ fahren keine Fahrzeuge in Nepal. Unsere Führer vor Ort sind jedoch auf solche Situationen eingestellt und schaffen es doch irgendwie immer, dass flexibel und bestmöglich improvisiert wird. Die Unannehmlichkeiten halten sich so meist in Grenzen. T rotzdem muss an dieser Stelle darauf hingewiesen werden, dass aus genannten Gründen Programmänderungen jederzeit möglich sind und nicht im Verantwortungsbereich des Veranstalters liegen.

”Urlaub in Nepal”

Trekking

Basecamp und andere Touren

Im Reisezeitraum Mitte Januar – April sowie September – Mitte Dezember ist in Nepal angenehmes und mildes Wetter zu erwarten. Die Temperaturen können, je nach Höhe, am Morgen noch bei kühlen 5-10 Grad liegen, tagsüber kommt es allerdings zu einer Tageserwärmung auf bis zu oder über 20 Grad. Das ideale Wanderwetter! Nach Sonnenuntergang wird es sehr rasch kühl. In den Höhenlagen des Himalaya kann aber vor allem Nachts die Temperatur auch unter Null liegen. Bitte berücksichtigen Sie bei der mitzunehmenden Kleidung die stark wechselnden Temperaturen. Die Rhododendren-Bäume stehen im März in voller Blüte, sodass Sie den atemberaubenden Anblick von blühenden Wäldern vor dem Hintergrund der schneebedeckten Achttausender des Himalaya-Massivs genießen können. Ein unvergesslicher Eindruck. Die Wanderrouten werden von unseren erfahrenen Wanderführern so ausgewählt, dass sie mit einer durchschnittlich guten Kondition leicht zu bewältigen sind. Das Tempo wird von den Guides auf die Mitglieder der Reisegruppe abgestimmt! Das Großgepäck kann zurückgelassen werden und für die Schlafsäcke und weiteres Gepäck werden eigene Träger die Trekking-Gruppe begleiten, sodass sie nur Ihr Tagesgepäck am Rücken tragen müssen. Wegen der wechselnden Temperaturen ist es zu empfehlen, Fleece Jacken mitzunehmen, sie sind leicht und wärmen in den Morgen- und Abendstunden gut. Wander-Ausrüstung : Gute, feste Wanderschuhe (eventuell Wanderstöcke mitnehmen), sowie ein warmer Schlafsack sind unbedingt notwendig. Die Sonneneinstrahlung ist in den Bergen sehr stark, daher sind eine Kappe, eine Sonnenbrille und Sonnenschutzcremes mit hohem Lichtschutzfaktor unbedingt zu empfehlen. Eine Regenjacke und –hose sollten auch unbedingt zu ihrer Ausrüstung zählen. Neue Wanderschuhe bitte vorher ‚eingehen‘! Bei Touren bis über 4000 Meter hoch rechnen Sie jedenfalls mit Schnee ! Weiters sind „Hüttenschuhe“ (bequeme Sportschuhe, Plastik-Schlappen, oder ähnlich) abends sehr angenehm. Bitte Taschenlampen, Stirnlampen und genügend Batterien mitnehmen! Ausrüstungsgegenstände können auch zu sehr günstigen Preisen vor Ort in Kathmandu oder Pokhara erstanden werden, jedoch entspricht die Qualität nicht unserem Standard. Die Landschaft in Nepal wechselt sehr stark, je nach Höhe. Einmal gehen Sie durch einen Hochlandregenwald, wo alle Äste und Zweige dick mit Moos bewachsen sind, sodass der Wald wie ein Märchenwald wirkt, dann führt sie die Route zu terrassenförmig angelegten Reis- und Getreidefeldern, dann zu heissen Quellen, dann wieder über Glimmergestein, das die Hänge wie Gold schimmern lässt, dann wieder über schneebedeckte Felder. Im Annapurna-Gebiet ist in unseren Preisen während des Trekkings keine Verpflegung inkludiert. Die Preise sind in den Hütten äußerst günstig, rechnen Sie für eine Mahlzeit mit wenigen Euros. Manchmal, und besonders in höheren Lagen, finden Sie in den Lodges nur einfachste sanitäre Einrichtungen vor. Der Genuss einer „heissen“ Etagendusche ist nur selten gewährleistet! Es ist anzuraten sich selbst Wc-Papier (ev. Feuchttücher), Waschlappen und ein Handtuch mitzunehmen! Schlafsack: Es gibt auf den Hütten immer genügend Decken; wir empfehlen jedoch aus Gründen der Hygiene und des Komforts „Wohlfühl“-Schlafsäcke mitzuführen, dh.: Für Trekking-Touren bis ca. 3200 m (z.Bsp. „Poon Hill“) Komfortzone des Schlafsacks bis –5 Grad, für Touren darüber bis –15 Grad . Träger: Rechnen Sie mit 10 Kilo pro Person, die für Sie getragen werden. Nach Rücksprache sind auch bis zu 15 Kilo möglich, wir bitten aber dann vor Abreise um Bescheid, damit dies organisiert werden kann und wir die Träger nicht „überlasten“. Das Gepäck, das Sie dem Träger anvertrauen, wird am besten in eigenen Taschen verstaut, welche Sie sehr günstig in Kathmandu erstehen können. Gamaschen: Sind für höhere Regionen ratsam, Sie können diese ebenfalls sehr günstig in Kathmandu kaufen.

Namibia

Rundreisen nach Namibia

Urlaubsland Nr1 für Südafrikaner

Für viele Südafrikaner ist Namibia das Urlaubsland Nr1. Wer dort war, der weiß warum.

USA

USA - Route 66

... Abgefahren!

Auch wer seine BMW heiß und innig liebt wird nach diesem Trip über den Erwerb einer Harley Davidson nachdenken.

Skireisen Kanada

Skireisen

Skireisen in das Ski-Traumland

Kanada hat für passionierte Skifahrer etwas ganz Besonderes zu bieten: Den "Canadian Powder".



Alaska

Alaska

Für Rundreisen wie geschaffen

Einsamkeit, Weite, leere Highways. Die Suche nach Freiheit ist in Alaska sehr kurz.

Kanada

Kanada

Traumland der Deutschen

Nirgends zieht es mehr Auswanderer hin als nach Kanada. Wer schon einmal dort war weiß warum.

Rundreisen in Iran

Iran

Dieses Land ist ein (Kultur)Wunder

Wer mit Hartmut Niemann spricht, dem Experten von ORIENT EXPRESS für den Iran, der wird verwundert sein wie unglaublich viel dieses Land zu bieten hat.

Der Tripwunder Reise-Newsletter für individuelles Reisen

Informiert bleiben

Die "Travell-Pros" von Tripwunder lassen sich immer neue Rundreisen einfallen, entdecken neue Hotels und verfügen über beste Kontakte in allen Teilen der Welt. Wenn Sie also über besondere Reisen, neue Destinationen und auch über zum teil ganz außergewöhnliche Reisetipps informiert bleiben wollen, dann targen Sie sich jetzt hier ein.
Partnerprogramme

Informationen über die Teilnahmemöglichkeiten für Reisebüros sowie Reiseanbieter finden Sie hier: / tripwunder

Impressum

"Tripwunder" ist eine Marke der M&N online solutions GmbH | Geschäftsführung: Martin Spieß & Nikolaus Landerer | Kontakt: E-Mail team@tripwunder.org | Amtsgericht Stuttgart | HRB 759006 | Ust.-Id-Nr.: DE309995982
Tripwunder - Individuelles Reisen & Urlaub mit Niveau | Zehntgasse 10 | 71723 Großbottwar | Telefon: +49(0)7142/9686473
Datenschutzerklärung | AGB | |