1. Startseite
  2. Reiterreisen
  3. Reiten im Andenhochland von Ecuador

REISE SUCHE

 
 
von 0 bis 19950
Über 1000 Rundreisen, Erlebnisreisen und Aktivreisen von 44 spezialisierten Veranstaltern finden
PapayaToursTuiShantiPartnergalapagosglobaliscontrast

Reiten im Andenhochland von Ecuador

Galapagos Pro Reiterreisen Abenteuerreisen Rundreisen Aktivreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
HINWEIS: Die genauen Reisezeiträume, sowie Informationen zu möglichen saisonalen Preisvorteilen erhalten Sie direkt von Ihrem Veranstalter.
Buchungscode:
GP 58
Buchungszeitraum:
01.01.2019 - 31.12.2019
Preis:
ab 670 € pro Person

  • Empfohlene Dauer: 6 – 9 Tage

Auch Pferdefans kommen in Ecuador auf ihre Kosten, denn das Andenhochland lässt sich wunderbar mit dem Pferd erkunden.

Auch Pferdefans kommen in Ecuador auf ihre Kosten, denn das Andenhochland lässt sich wunderbar mit dem Pferd erkunden. Genießen Sie Ausritte durch die einzigartige Landschaft des Machachi-Tals mit Blick auf den höchsten aktiven Vulkan der Welt - dem Cotopaxi. Im Naturreservat Antisanilla sehen Sie den einmaligen Brillenbär in freier Wildbahn bei einem Ausritt.

Tag 1 - 7: Quito
Quitos ist eine Reise wert. Hier müssen Sie einige Tage verweilen. Die Altstadt wurde im Jahr 1978 zum Weltkulturerbe erklärt. Auch der moderne Teil Quitos mit der Avenida Amazonas und den Parkanlagen hat seinen Reiz. In Quito gibt es viele charmante Hotels, die Gastronomie bringt Köstlichkeiten hervor und das Nachtleben im quirligen Stadtviertel Mariscal macht Laune. Von Quito aus erreicht man fast alle Teile Ecuadors in wenigen Autostunden. Wir haben Ihnen einige Tagesausflüge in diesen Reisevorschlag gepackt. Schauen Sie!


Highlights

  • Kloster von San Francisco
  • Platz der Unabhängigkeit Plaza Grande
  • El Pancillo - der Brötchenberg
  • Stadtbild von Quito
  • Platz der Unabhängigkeit


Tag 2: Tagesausflug: Antisanilla Reservat
Antisana Reservat

Früh morgens verlassen wir Quito ostwärts in Richtung des Vulkanes Antisana.

Das Vogelreservat Antisanilla ist ein magischer Ort. An klaren Tagen ist der Blick auf den Schnee bedeckten Vulkan Antisana atemberaubend. Wir durchwandern einen trockenen Páramo auf der Suche nach dem Andenkondor, dem schwarzgesichtigen Ibis und dem ecuadorianischen Hillstar. Ein nahe gelegener See beherbergt eine Vielzahl von Wasservögeln, darunter auch den silbernen Grebe. Und mit etwas mehr Glück sehen wir hier Brillenbären.

Später kehren wir zu einem Mittagessen in die Tambo Condor-Lodge zurück.

Von dort aus geht es per gechartertem oder selbstorganisierten Transport wieder zurück nach Quito. Der Ausflug kann auch mit einem Besuch des Bergdorfes Pintag kombiniert werden. Ein einheimischer Naturführer führt Sie durch die Gemeinde.


Tag 3 - 6: Ecuador-Anden 4-Tage Reiten im Machachi Tal
Tag 3
Ausritt zum Berg Viudita

Nach Ankunft in der Hacienda La Alegria machen wir uns zunächst mit unseren Pferden vertraut. Die heutige Reitroute führt uns gen Westen vorbei an Milchfarmen auf bis zu 3.500m. Wir passieren den Berg Viudita (3.800m) und erklimmen, sofern möglich, dessen Gipfel. Unterwegs genießen wir einen kleinen Zwischensnack und kehren am späten Nachmittag zur Hacienda zurück um dort zu Abend zu essen. Den Abend können wir am Kamin verbringen und dabei traditionelle Musik hören. Übernachtung auf der Hacienda Algeria. Reitzeit ca. 5 Stunden / für erfahrene Reiter geeignet.

Tag 4
Reiten in den Nebelwald

Am Morgen demonstrieren uns die Chagras (ecuadorianische "Cowboys") ihre Lasso-Künste. Natürlich können wir uns selbst auch darin üben. Nach dem Mittagessen reiten wir zum Bomboli Nebelwald. Wir gelangen auf ca. 3000 Meter und halten für einen kurzen Spaziergang, auf dem wir die wunderschönen Orchideen, Farne und andere Pflanzen bewundern können. Abendessen und Übernachtung in Bomboli. Reitzeit ca. 4 Std.

Tag 5
Machachi Tal

Am diesen Tag lassen wir den Nebelwald zurück und fahren auf der alten Straße, die Quito bis 1960 mit der Küste verbunden hat. Wir reiten durch das grüne und fruchtbare Machachi Tal mit seinen ausgedehnte Weiden und Eukalyptuswäldern. Zum Mittagessen kehren wir in eine Hacienda ein und sind gegen Abend zurück in der Hacienda Alegria. Reitzeit: 4 Stunden

Tag 6
Rückfahrt nach Quito

Nach dem ausgiebigen Frühstück verabschieden wir uns von unseren Pferden und fahren nach Quito zurück.


Zusätzliche Informationen
Diese Aktivität ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.

Die Hacienda la Alegría liegt nur eine Stunde südlich von Quito entfernt mit Blick auf den höchsten aktiven Vulkan Ecuadors, den Cotopaxi, und andere beeindruckende Gipfel. Das historische Familienhaus und die liebevoll dekorierten Anbauten laden zu einem mehrtägigen Aufenthalt ein. Hier können Sie wandern, reiten oder einfach nur entspannen. Unsere 3-Tages-Tour eignet sich auch für Familien bzw. für Gruppen, die unterschiedliche Interessen haben. Die Tagestouren werden maßgeschneidert.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk