REISE SUCHE

 
 
von 0 bis 19950
Über 1000 Rundreisen, Erlebnisreisen und Aktivreisen von 44 spezialisierten Veranstaltern finden
PapayaToursTuiShantiPartnergalapagosglobaliscontrast

Best of Namibia

Studienreisen Oasis Travel Rundreisen Gruppenreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Sichere Buchung und Preisvorteile dank direktem Kontakt zu Ihrem Reiseveranstaltern.
Buchungscode:
ORDERID-VAR:0-CODE:WDH07R-DEP:25.07.2020-ARR:09.07.2020
Buchungsmöglichkeit:
21 Termine
Preis:
ab 4250 € pro Person

Erleben Sie eine unvergessliche Rundreise durch Namibia und übernachten dabei in ausgewählten Hotels und Lodges. Die Höhepunkte dieser Reise sind die Kalahari Wüste, der Fish River Canyon, Swakopmund, das Damaraland mit Besuch eines Damara Dorfes und das Wildleben im Etosha Nationalpark. Kommen Sie mit und lassen Sie sich ein auf das Abenteuer Namibia…

Reiseverlauf

Tag 0: Deutschland - Windhoek
Flug von Deutschland nach Windhoek.

Tag 1: Windhoek
Ankunft in Windhoek am Morgen. Begrüßung durch Ihren englischsprachigen Fahrer und Transfer in Ihr Hotel. Der restliche Tag steht zu Ihrer freien Verfügung.

Tag 2: Windhoek - Kalahari Wüste
Am Morgen werden Sie abgeholt und von Ihrem deutschsprachigen Reiseleiter in Empfang genommen, die Rundreise ist zweisprachig begleitet (deutsch und englisch). Es geht zunächst Richtung Kalahari, diese ist eine der größten Sandwüsten der Welt. Sie beeindruckt mit ihren rostroten Sanddünen. Ankunft in Ihrem schönen Resort, hier haben Sie die Gelegenheit an einem optionalen Natur-Ausflug teilzunehmen (buchbar vor Ort) oder Sie genießen die Annehmlichkeiten Ihrer Wüstenlodge.

Tag 3: Kalahari Wüste - Fish River Canyon
Heute fahren Sie zum Köcherbaumwald bei Keetmanshoop, dessen Namensgeber ansässige Buschleute waren, die Äste aushöhlten und als Köcher für ihre Pfeile verwendeten. Auf dem Gebiet der Gariganus Farm befindet sich ebenfalls der „Giant’s Playground“, der Spielplatz der Riesen. Die imposanten Felsen sehen aus wie von Riesenhand aufgetürmt. Weiter geht die Fahrt zur Lodge im Fish River Canyon, erkunden Sie die Umgebung zu Fuß oder auf einer geführten optionalen Naturfahrt (buchbar vor Ort).

Tag 4: Fish River Canyon - Lüderitz
Weiterfahrt am Naute Damm vorbei nach Lüderitz. Unterwegs Halt an einer Destillerie. Ebenfalls legen Sie einen Stop bei Gaub ein, um die wilden Pferde der Namib Wüste zu beobachten. Übernachtung in Lüderitz.

Tag 5: Lüderitz
Der Morgen beginnt mit dem Besuch der „Geisterstadt" Kolmanskuppe im Sperrgebiet des Nationalparks - hier wurden 1908 die ersten Diamanten im Land gefunden. Zwischenzeitlich galt die Stadt als reichste Stadt Afrikas, bis die Diamanten abgebaut waren, die Bewohner wegzogen und der Ort sich selbst, bzw. der Wüste, überlassen wurde. Weiter geht es zum Diaz Point, einem Sporn der Lüderitz-Halbinsel, wo Sie einen herrlichen Blick auf den wilden Atlantik haben und optional eine Austernprobe genießen können (buchbar vor Ort). Den Nachmittag haben Sie zur freien Verfügung in Lüderitz.

Tag 6: Lüderitz - Namib Wüste
Entlang der imposanten Turas Gebirgskette geht es in die Namib Wüste, in der Nähe des Eingangs zum Sossusvlei. Genießen Sie den Nachmittag in Ihrer Lodge.

Tag 7: Namib Wüste
Bei Sonnenaufgang geht es in den Namib Naukluft Nationalpark, um die surreale Landschaft ideal mit der Kamera einzufangen. Erklimmen Sie noch eine der Dünen, bevor Sie den Sesirem Canyon besuchen. Die Namib Wüste ist mit etwa 80 Millionen Jahren die älteste Wüste der Welt und erstreckt sich entlang der Westküste rund 2000km von Norden nach Süden. Auf einer Fläche von etwa 95.000 km² lassen sich faszinierende und gleichzeitig surreal-wirkende Landschaften entdecken.

Tag 8: Namib Wüste - Swakopmund
Heute geht die Fahrt zunächst nach Walvis Bay, wo es tausende von Flamingos in der Lagune zu bestaunen gibt. Walvis Bay ist eine Hafenstadt mit Lagune, diese ist durch die Sandbank Pelican Point geschützt und verfügt über einen Wattbereich. Dort leben zahlreiche Vogelarten, darunter Flamingos, Pelikane und Damaraseeschwalben. Im Atlantik, um den Leuchtturm von Pelican Point, findet man ausserdem Delfine, Wale und Südafrikanische Seebären. Weiter führt Sie die Reise auf einer malerischen Strecke via Gaub und dem Kuiseb Canyon nach Swakopmund.

Tag 9: Swakopmund
Genießen Sie Swakopmund auf eigene Faust. Schlendern Sie entlang der Strandpormenade, die an ein Seebad der deutschen Ostseeküste errinert. Entspannen Sie in einen der zahlreichen Cafés. Wenn Sie lieber die wilde Umgebung Swakopmunds erkunden möchten, nehmen Sie an einem optionalen Tagesausflug oder bei einem optionalen Rundflug über die Wüste, teil (buchbar vor Ort).

Tag 10: Swakopmund - Damaraland
Vorbei an dem Brandberg-Massiv geht es heute weiter Richtung Norden in eine der interessantesten Gebiete Namibias: Das Damaraland, Heimat scheuer Wüstenelefanten und Spitzmaulnashörner. Dem Besucher eröffnen sich auf der Fahrt durch das Gebiet immer wieder grandiose Landschaften mit bizarren Bergen und weiten steinigen Ebenen. Nur selten trifft man auf Menschen und Siedlungen. In Twyfelfontein findet man die ältesten Zeugnisse aus der Vergangenheit Namibias in Form von Felszeichnungen und Felsgravuren. Die Artefakte stammen aus der Mittelsteinzeit und der Jungsteinzeit und wurden über Jahrtausende als Platz für Rituale genutzt. Heute haben Sie die Gelegenheit die über 2500 Felsbilder zu bestaunen.

Tag 11: Damaraland - Etosha Nationalpark
Weiter geht die Fahrt zu Ihrem Camp in dem bekannten Etosha Nationalpark. Der Etosha ist das größte Naturschutzgebiet Namibias. Er wurde bereits 1907 unter der der deutschen Besatzung vom damaligen Gouverneur von Lindquist zum Wildreservat erklärt. Begeben Sie sich hier auf eine Pirschfahrt (im geschlossenen Fahrzeug) und entdecken mit Glück Elefanten, Nashörner, Leoparden, Löwen und Büffel. Diese „Big Five“ und noch über 130 weitere Säugetierarten wie Giraffen, Zebras, Flusspferde, Affen sind hier zu bestaunen.

Tag 12: Etosha Nationalpark
Verbringen Sie diesen Tag auf einer weiteren geführten Pirschfahrt (geschlossene Wagen) durch den Nationalpark, um die Tierwelt Afrikas zu entdecken! Sie fahren zur Etosha-Salzpfanne. Die Etosha-Pfanne war früher ein großer Binnensee, der nach und nach ausgetrocknet ist und Salzablagerungen zurückgelassen hat. Daher hat der Park auch seinen Namen. Er stammt aus der Ovambo Sprache und bedeutet soviel wie „großer weißer Platz“.

Tag 13: Etosha Nationalpark
Tierliebhaber kommen auch heute Vormittag noch einmal auf ihre Kosten. Im geschlossenen Fahrzeug geht es zu den Wassertsellen, um wilde Tiere zu beobachten. Im Etosha Nationalpark findet man mehr als 110 Säugetierarten und 340 verschiedene Vogelarten. Nachmittags Freizeit oder optional können Sie eine weitere Pirschfahrt im offenen Fahrzeug buchen.

Tag 14: Etosha - Windhoek
Heute geht es zurück nach Windhoek, wenn es die Zeit erlaubt wird die Gruppe noch einen Stopp bei dem Handwerksmarkt in Okahandja einlegen. Hier haben Sie die Gelegenheit noch einige Souvenirs zu erstehen. Ankunft in Ihrem Hotel in Windhoek am Abend.

Tag 15: Rückreise
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Tag 16: Ankunft in Deutschland

Inklusivleistungen:

Flug
Linienflug mit renommierter Fluggesellschaft in Economy Class ab Frankfurt oder München nach Windhoek und zurück inkl. aller akt. Steuern und Gebühren (Änderungen möglich)

Hotel
14 Übernachtungen mit Frühstück in 3-4*-Hotels (Landeskategorie)

Transfers
Alle Transfers und Fahrten in klimatisierten Fahrzeugen (Größe entspr. Teilnehmeranzahl)

Reiseleitung
örtliche, deutschsprachige Reiseleitung

Informationsmaterial

Ausflüge
Ausflüge und Besichtigungen mit Eintrittsgeldern laut Programm


Zubuchbare Leistungen:

Weitere Ausflüge vor Ort buchbarr


Erforderlich aber nicht zubuchbar:

(Nichts)

  • Doppelzimmer
    4250 €
  • Einzelzimmer
    4750 €
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk