1. Startseite
  2. Rundreisen
  3. Seidenstrasse
  4. Erlebnistour in der Wüste Gobi

REISE SUCHE

 
 
von 0 bis 17900

Erlebnistour in der Wüste Gobi

Trnds7R
Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
01.01.2019 - 31.12.2019
Preis:
ab 0 € pro Person

Erlebnistouren mit dem 4x4, Motorrad oder Quad

Ganz individuell und unabhängig. Mit eigenem Koch und Entdeckerteam. So hat noch niemand die Mongolei erlebt. Sie sind unterwegs mit Enduro oder Quad. Die Fahrzeuge können nach Wunsch der Gruppe zusammengestellt werden. Die Fahrzeuge können auch kombiniert werden, wie z.B. 2 Geländewagen mit Dachzelten und 2 Enduros. Gehen Sie auf Entdeckungstour unter professioneller Leitung. Die Bilder dienen der Illustration und entsprechen nicht zu 100% der Beschreibung. Die Mongolei ist in 21 Regionen untergliedert, die Aimag genannt werden. Diese Aimags sind in Sum genannte Untereinheiten aufgegliedert, die wiederum Hauptstädte haben. Die kleinste Verwaltungseinheit ist der Bag, wo es in der Regel keine festen Behausungen mehr gibt. Die Hauptstadt und die umgebende Region ist der Zentral-Aimag. Hier siedeln etwa die Hälfte der sesshaften Bevölkerung. Die wichtigste Stadt ist Ulaanbaatar. Sie zählte im Mai 2007 eine Million Einwohner, und ist nicht nur der Sitz der Regierung und praktisch aller Verwaltungseinrichtungen und Behörden, sondern auch die einzige Stadt die dem Begriff einer Großstadt im westlichen Sinne entspricht. Hier wird sämtlicher Handel mit dem Ausland abgewickelt, der Bahnhof hat eine Containerverladestation, die gleichzeitig eine Art Zollfreies Gebiet ist in dem die Handelsgüter für den Import vorabgefertigt werden. Die Mongolei ist von der geografischen Ausdehnung so groß, daß sie 2 Zeitzonen umfasst.

Touren mit Übernachtungen in traditionellen Jurten oder als Dachzelttouren.

TOURENBESCHREIBUNG

Ulaanbaatar
Frühmorgens Landung in der mongolischen Hauptstadt. Nach dem Erledigen der Zollformalitäten werden wir von der mongolischen Reiseleitung in Empfang genommen. Das Programm am Nachmittag ist variabel: Möglich ist beispielsweise eine geführte Stadtrundfahrt in deutscher Sprache. Am Abend Willkommens-Dinner im Restaurant.

Ulaanbaatar - Amarbaysgalant Kloster (250 Km davon asphaltiert ca. 120 Km)
Etwas außerhalb der verkehrsreichen Stadt, übernehmen wir unsere Fahrzeuge und fahren in nördlicher Richtung zum wohl schönsten buddhistischen Kloster der Mongolei.

Amarbaysgalant - Uran Togoo (220 Km davon asphaltiert ca. 80 Km)
Besuch des Klosters Amarbaysgalant. Danach Fahrt via Erdenet, einer Minenstadt im Bezirk Bulgan, nach Uran Togoo. Im Nationalpark Uran Togoo befinden sich drei erloschene Vulkane, die an den Nordhängen relativ dicht bewaldet sind.

Uran Togoo - Ugii Nuur (170 Km Terrainstrassen und Pisten)
Unsere Fahrt führt uns zum Ugii See. Der 27 Quadratkilometer große See bietet jederzeit frische Fische. Die Naturpisten über sanfte Hügelzüge und an Flüssen und Bächen entlang ermöglichen eine erlebnisreiche und angenehme Fahrt.

Ugii Nuur - Tsenkher (120 Km Terrainstrassen und Pisten)
Die heißen Quellen von Tsenkher liegen südwestlich vom Ugii See in einer herrlichen Umgebung zwischen Steppen und bewaldeten Hügeln am Fuße des Khangai Gebirges. Auf dieser abwechslungsreichen Fahrt überqueren wir auch mal kleinere Bäche und Flüsse.

Ruhetag in Tsenkher
Heute machen wir einen Tagesausflug in ein Tal, das wohl bei allen tiefsten Eindrücke hinterlässt. Fahren oder Reiten über grüne Weiden, an Bächen entlang, durch Wälder - und immer wieder winken uns die Nomaden zu. Wer will, kann auch im Jurten Camp bleiben und sich mit einer Massage und dem heißen Quellwasser verwöhnen lassen.

Tsenkher - Uurtiin Tokhoi (120 Km Terrainstrassen und Pisten)
Die heutige Strecke von ca. 120 Km an unser Tagesziel in Uurtiin Tokhoi wird interessant. Wir fahren über kleinere Berge, durch weite Täler und kleinere fließende Gewässer. Ein Paradies für jeden Off-Road Fahrer - man fühlt sich in grenzenloser Freiheit.

Uurtiin Tokhoi - Khogno Khaan (180 Km davon asphaltiert ca. 80 Km)
Heute erreichen wir bereits die Ausläufer der Wüste Gobi. Unser Camp liegt am Fuße eines Granitfelsens, von dem man eine grandiose Aussicht genießen kann. Wenige Kilometer entfernt befindet sich eine zauberhafte Sanddünen - Landschaft, in der man sich am Nachmittag etwas «austoben» kann.

Khogno Khaan - Ulaanbaatar (240 Km Asphaltierte Straße)
Am frühen Nachmittag in Ulaanbaatar und Zimmerbezug für unsere letzte Nacht in einem Hotel im Stadtzentrum. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Am frühen Abend Transfer zum Folklore Zentrum, wo uns Volkstänze, Volksmusik und auch der mystische Kehlkopfgesang dargeboten werden. Als Reiseabschluss offerieren wir allen Reiseteilnehmern ein schmackhaftes Abendessen in einem auserwählten Restaurant.


Rückflug ab Ulaanbaatar
Frühmorgens Transfer zum Flughafen, Verabschiedung der Reiseleitung und Rückflu

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk