1. Startseite
  2. Rundreisen
  3. Vietnam
  4. Vietnam zum Kennenlernen

REISE SUCHE

 
 
von 0 bis 17900

Vietnam zum Kennenlernen

Asiamar
Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
01.01.2019 - 31.12.2019
Preis:
ab 939 € pro Person

Klassiker und Kreuzfahrt. Deutschsprachige Gruppen-Rundreise von Nord nach Süd.

Ein intensive Kennenlernreise in Vietnam von Nord nach Süd in kleinen bis mittelgroßen Gruppen für Entdeckungen mit Gleichgesinnten. Inklusive zweitägige Kreuzfahrt in der Halongbucht. Umfangreiche Tagesprogramme mit vielen Höhepunkten sind bereits inkludiert. Erfahrene, deutschsprachige Reiseleitung begleiten Sie während der gesamten Vietnam-Reise.

Eingeschlossene Leistungen

  • Programm mit Sehenswürdigkeiten und Besichtigungen wie beschrieben (inkl. Eintritte und Abgaben)
  • lokale, deutsch sprechende Reiseleitung
  • alle Transfers in klimatisierten Fahrzeigen und mit einem erfahrenen, lokalen Fahrer
  • Inlandsflüge Hanoi-Danang/Hué-Saigon in der Economy Class inkl. Steuern und Abgaben
  • 6 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels wie ausgeschrieben
  • 1 Übernachtung an Bord einer traditionellen Dschunke
  • Verpflegung wie beschrieben (F=Frühstück | M=Mittagessen | A=Abendessen)

Asiamar by ID Reisewelt Plus

ein Reiseführer Vietnam bei Buchung im Rahmen einer Pauschalreise
deutsch sprechende Reiseleitung und 24 h Notrufnummer vor Ort

Rudreise Vietnam - Tag 1 : Ankunft Hanoi
Eine der wohl charmantesten Hauptstädte Asiens wartet heute auf Sie und weiß mit vielen grünen Parks, kolonialen Gebäuden und dem hektischen Treiben der Mopeds zu begeistern und zu faszinieren. Lassen Sie sich nach der Abholung vom Flughafen bereits heute auf das Abenteuer Vietnam ein und genießen Sie den Vormittag (je nach Ankunft) auf eigene Faust, bevor Sie am Nachmittag gegen 15.00 Uhr im Hotel aufbrechen werden und die ersten Höhepunkte Hanois besuchen werden. Gemeinsam mit der Reiseleitung und den anderen Gruppenteilnehmern besuchen Sie einen der bezauberndsten Teile der Metropole – die verwinkelten Gassen der Altstadt. Auch als 36 Gassen bekannt, ist das Old Quarter ein wundervoller Ort, um das vietnamesische Leben hautnah zu erleben und zu spüren. Spazieren Sie durch die Straßen, von denen jede ein anderes besonderes Produkt verkauft, und lassen Sie diese ganz spezielle Atmosphäre auf sich wirken, bevor Sie im Café Giang einen Halt einlegen und einen traditionellen Egg Coffee genießen können. Was das ist? Das lassen Sie sich am besten direkt im Café erklären. Gegründet wurde es bereits im Jahr 1946 von Mr. Nguyen Giang, der einst als Barkeeper im berühmten 5-Sterne Sofitel Legend Metropole Hanoi Hotel gearbeitet hat. Hier lassen Sie den ersten Tag in Vietnam gemütlich ausklingen, bevor es wieder zurück zum Hotel geht. Übernachtung in Hanoi.
Rundreise Tag 2 : Hanoi
Bereits 8.30 Uhr verlassen Sie da Hotel, um das erwachende Hanoi und dessen bekannteste Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Beginnen Sie Ihren Tag am Ho-Chi-Minh-Mausoleum – dem Top-Highlight der vietnamesischen Hauptstadt. Hier ruht nicht nur der verstorbene Revolutionär Ho-Chi-Minh, auch dessen spartanisches, hölzernes Wohnhaus auf Stelzen und den idyllisch angelegten Park hinter dem Mausoleum werden Sie während eines Spaziergangs entdecken können. Der in Gelb getünchte Präsidentenpalast und auch die traditionelle Einpfahlpagode dürfen nicht fehlen. Weiter geht Ihre Erkundungstour anschließend zum Literaturtempel, der einst die älteste Universität des Landes gewesen ist. Heute bezaubert das Areal mit kleinen Innenhöfen, schweren Holztoren, verspielten Pavillons und idyllisch angelegten Teichen sowie Grünflächen zum Entspannen. Genießen Sie die friedliche Atmosphäre und lassen Sie den besonderen Charme des Tempels im Duft der Räucherstäbchen auf sich wirken. Der nächste Halt wird der Hoan Kiem See sein, das Herzstück Hanois. Er ist eine Oase inmitten des oft hektischen und geschäftigen Treibens der Millionenstadt. Umgeben von sattem Grün des Parks begeistert vor allem der Ngoc Son Tempel im Zentrum des Sees seine Besucher. Schreiten Sie über die rotgefärbte Holzbrücke, die vom Ufer zum Tempel führt und genießen Sie die Aussichten, die eine der meistfotografierten Panoramen Hanois darstellen. Der Ngoc Son ist auch als Jadeberg-Tempel bekannt und wird noch heute verehrt –so können Sie im Rauch der Räucherstäbchen und unter dem Gemurmel betender Mönche die Schönheiten der Tempelinsel entdecken. Den Abschluss des Tages bildet ein Besuch in Hanois Wasserpuppentheater. Bereits in der Ly Dynastie zwischen 1010 und 1225 wurde das Wasserpuppenspiel erstmals erwähnt, seither ist es eines der Höhepunkte jedes Hanoi-Besuchs. Ursprünglich stammt es aus der Region des Roten Flusses, damals zeigte das Puppenspiel Szenen aus dem täglichen Leben der hart arbeitenden Farmer, Fischer und deren Familien. Heute werden viele Stücke des Wasserpuppentheaters von altertümlichen Legenden, Mythologie und vietnamesischer Geschichte beeinflusst. Seien Sie dabei wenn die Puppenspieler „unsichtbar“ hinter der Bühne versteckt, knietief im Wasser, die Puppen über der Wasseroberfläche tanzen lassen und fantastische Geschichten aus der Welt Vietnams erzählen. Übernachtung in Hanoi. (F)
Rundreise Tag 3 : Hanoi – Kreuzfahrt Halongbucht Tag 1
In den kommenden zwei Tagen erwarten Sie atemberaubende Aussichten, Drachenlegenden, Felsinseln und türkisschimmerndes Wasser – reisen Sie mit uns in die Halongbucht. Es ist eines der Wunder Vietnams, das auf keiner Reise durch den Küstenstaat fehlen darf. Von der UNESCO bereits seit vielen Jahren als Weltnaturerbe gelistet, erkundet man diese faszinierende Region am besten während einer Kreuzfahrt. Brechen Sie gegen 8.00 Uhr vom Hotel in Hanoi zur etwa dreistündigen Fahrt in Richtung Osten auf und freuen Sie sich auf zwei Tage in der Halongbucht. Dort angekommen gehen Sie gegen Mittag an Bord der Dschunke, mit der Sie den gesamten Nachmittag und Abend durch die Bucht fahren werden. Genießen Sie bereits nach dem Mittagessen an Bord die Aussicht auf die vorbeiziehenden Felsinseln, die aus dem smaragdgrünen Wasser der Bucht ragen. Etwa 3000 Inseln verteilen sich in dem strahlenden Wasser, einige mit kleinen Stränden, andere komplett vom Dschungel überwachsen. Halten Sie während der Kreuzfahrt an einigen der Inseln, bevor Sie ein köstliches Abendessen an Bord genießen können und unter dem Sternenhimmel den Tag ausklingen lassen können. Übernachtung an Bord des Schiffes. (F/M/A)
Rundreise Tag 4 : Kreuzfahrt Halongbucht Tag 2 - Hanoi - Danang/Hoi An
Frühaufsteher können den Sonnenaufgang über der nebelverhangenen Bucht vom Deck aus oder durch die Fenster der Kabine bestaunen. Dieses besonders mystische Atmosphäre, die es so nur am frühen Morgen gibt, sollten Sie keinesfalls verpassen – hinter dicken Nebelwänden tauchen riesige Felsinseln aus, das Orange der Sonne taucht die Bucht in ein zauberhaftes Licht und die Ruhe, die Sie so wohl nur am frühen Morgen in der Halongbucht erleben können, wird Sie begeistern. Besuchen Sie auch während des heutigen Vormittags einige weitere Höhepunkte der legendenumrankten Bucht und genießen Sie die Aussichten auf dieses Weltnaturerbe im Norden Vietnams. Die Vinh Ha Long, wie Sie in der vietnamesischen Sprache genannt wird, ist ganz sicher eine der beeindruckendesten Landschaften Asiens. Gegen Mittag werden Sie wieder den Pier erreichen und fahren zurück nach Hanoi. Auch heute können Sie während der Fahrt das ländliche Leben der Vietnamesen beobachten, bevor Sie den Flughafen der Hauptstadt erreichen. Fliegen Sie von hier aus weiter nach Zentralvietnam – das kulturelle und geschichtsträchtige Herz des Landes. In Danang gelandet, werden Sie bereits erwartet und gemeinsam zum Hotel in der alten Hafenstadt Hoi An gefahren, wo Sie die kommende Nacht verbringen werden. Lassen Sie den Abend ganz nach Ihren Persönlichen Vorstellungen ausklingen und spazieren Sie zum Beispiel durch die UNESCO-geschützte Altstadt Hoi Ans. Übernachtung in Hoi An. (F)
Rundreise Tag 5 : Hoi An - Hué
Die malerische Stadt Hoi An liegt am Fluss Thun Bon und war früher unter dem Namen Faifo bekannt. Besonders schön sind die farbenfrohen Häuschen aus dem 16. und 17. Jahrhundert - einer Zeit, als Hoi An zu den führenden Handelsstädten Südostasiens zählte. Inzwischen ist die gesamte Altstadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt worden. Beginnen Sie den Spaziergang durch die Altstadt an der wohl bekanntesten Sehenswürdigkeit. Sie wurde von der japanischen Gemeinde 1593 in Hoi An erbaut, um ihr Viertel mit dem der Chinesen auf der anderen Seite des Flusses zu verbinden. Die Brücke ist überdacht, so dass sie auch Schutz vor Regen und Sonne bot. Das Museum nahe der Brücke zeigt Stücke aus der frühesten Geschichte Hoi Ans. Besuchen Sie anschließend eines der traditionellen Wohnhäuser Hoi Ans und erhalten Sie einen Einblick in die besondere Bauweise und das Leben der Menschen. Der letzte Halt ist eine der chinesischen Versammlungshallen in der Altstadt. Am Nachmittag brechen Sie auf zur malerischen Fahrt über den Wolkenpass, der sich zwischen Hoi An und der alten Kaiserstadt Hué emporhebt. Der Hai Van Pass ist nicht nur die Klimascheide zwischen Nord- und Südvietnam, sondern auch eine der schönsten Panoramastraßen Vietnams. Strahlend blaues Wasser des Südchinesischen Meeres, einsame Buchten und dichter Wald gleichermaßen machen die Überfahrt bis Hué zu einem Erlebnis. Gestalten Sie den Abend ganz nach Ihren persönlichen Vorstellungen. Übernachtung in Hué. (F)
Rundreise Tag 6 : Hué – Saigon
Hué, die alte Kaiserstadt wird Sie heute verzaubern und Sie den kaiserlichen Charme und die royal Atmosphäre genießen lassen. Der erste Besichtigungspunkt des heutigen Tages ist eines der beeidruckendsten Kaisergräber der Stadt - das Grab von Tu Duc. Diese sehr weitläufige und natürlich gehaltene Anlage ließ der Kaiser Tu Duc noch zu Lebzeiten errichten und lebte damals gemeinsam mit seinen Konkubinen hier, um dem stressigen Alltag am Hofe zu entfliehen und Ruhe zu finden. Mit einem Boot fahren Sie anschließend zur schönsten und ältesten Pagode Hués. Die Thien Mu Pagode befindet sich am idyllischen Ufer des Parfümflusses und ist auch als Pagode der Himmelsgöttin bekannt. Als die wohl wichtigste Sehenswürdigkeit der Kaiserstadt erwartet Sie die alte Kaiserzitadelle im Herzen Hués. Diese Palastanlage wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt und fasziniert mit charmanten Zeremoniehallen, Pavillons, den Neun Dynastischen Urnen, der Halle der Mandarine sowie dem Herzstück der Festungsanlage – der verbotenen Stadt. Spazieren Sie dort entlang, wo einst nur der König und seine Familie sich aufhalten durften. Anschließend werden Sie zum Flughafen von Hué gefahren, von wo aus es nach Süden geht – Ziel ist die Millionenmetropole Saigon. Nach einem kurzen Flug erreichen Sie die pulsierende Stadt und werden zu Ihrem gebuchten Hotel gefahren. Der restliche Abend steht Ihnen für erste Erkundungen auf eigene Faust zur Verfügung. Übernachtung in Saigon. (F)
Rundreise Tag 7 : Saigon – Mekongdelta – Saigon
Sie unternehmen heute eine ganztägige Tour in die „Reiskammer Vietnams“. Brechen Sie gegen 8.00 Uhr zu einem Ausflug nach Süden auf. Der Mekong ist mit einer gewaltigen Länge von ca. 4500 km der drittlängste Fluss Asiens und hat seinen Ursprung in Tibet (China). Nachdem er Südchina, Myanmar, Thailand, Laos und Kambodscha durchflossen hat, mündet er im Süden Vietnams in einem ca. 40.000 km² Delta in das Südchinesische Meer westlich von Saigon. Das Mekongdelta ist ein absolutes Muss für Reisende, die den südlichen Teil Vietnams besuchen. Wegen der seltsamen Form, mit der der mächtige Strom ins Meer mündet, erinnert es laut dem Volksglauben an einen „Neunköpfigen Drachen“. Es ist eine der fruchtbarsten Regionen Vietnams, bis zu fünf Meter hohe Reishalme wachsen aus den dauerüberschwemmten Gebieten um das Mekongdelta. Erkunden Sie diese einzigartige Region mit einem traditionellen Boot, mit dem es nicht nur entlang dem Mekong geht, sondern auch durch die schmalen Kanäle und Seitenarme. Tropisches Grün, riesige Farne und Palmen säumen die dschungelartig bewachsenen Ufer. Fahren Sie wieder zurück nach Saigon und genießen Sie den letzten Abend ganz nach Ihren persönlichen Vorstellungen (keine Reiseleitung am Abend). Wie wäre es beispielsweite mit einer der Rooftop Bars, von denen aus man mit einem tropischen Cocktail große Teile Saigons überblicken kann. Übernachtung in Saigon. (F)
Rundreise Tag 8 : Saigon
Heute bricht der letzte Tag Ihrer Vietnam Rundreise an. Lernen Sie während einer vierstündigen Besichtigungstour die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt kennen (Start: 8.00 Uhr). Ho Chi Minh City, wie Saigon auch bezeichnet wird, ist die größte Stadt des Landes. Die pulsierende Metropole Südvietnams bietet einen beeindruckenden Anblick. Das Leben spielt sich hauptsächlich auf der Straße ab, moderne Hochhäuser und prunkvolle Kolonialarchitektur wechseln sich ab. Erfahren Sie während dieser Stadtrundfahrt einige Details über die Geschichte und Kultur Saigons. Beginnen Sie am zentralen Postamt – was erst wenig spektakulär klingt, wird Sie begeistern. Schon von außen ist das Gebäude, das sich direkt neben der Notre Dame Kathedrale befindet, ein Schmuckstück,doch die Dimensionen und besonderen Gestaltungen im Inneren machen das Postamt zu einem der meistfotografierten Sehenswürdigkeiten Saigons. Nicht zuletzt wegen dem großen Gemälde Ho Chi Minhs, das Ihnen direkt beim Betreten schon ins Auge fallen wird. Auch das chinesische Viertel Cholon darf bei Ihrer Entdeckungstour nicht fehlen. Kleine Apotheken reihen sich hier aneinander – alle spezialisiert auf die altertümliche Art der Heilung der Chinesen – ein echtes Erlebnis all die Besonderheiten in den Regalen zu sehen. Sie halten auch an der Thien Hau Pagode, der der Meeresgöttin gewidmet wurde. Je nach Ihrem gebuchten Weiterflug haben Sie noch den Nachmittag Zeit, um weitere Höhepunkte Saigons zu entdecken oder in einem der Parks zu entspannen und das tägliche Leben in der Millionenstadt zu beobachten. Zu gegebener Zeit werden Sie zum Flughafen von Saigon gefahren. Mit der Ankunft hier endet ihre Gruppenreise durch Vietnam. (F) *Der reguläre Check-Out im Saigon Hotel ist 12.00 Uhr. Gern kann ein Late-Check-out hinzugebucht werden, Preise hierfür erfahren Sie auf Anfrage. "Vorbehaltlich Routen- und Tourenänderungen. Geringfügige Änderungen aufgrund von nicht beeinflussbaren Ereignissen (hoher Gewalt, ordnungsrelevanten Maßnahmen), die den Gesamtinhalt der Reise nicht maßgeblich verändern, sind vorbehalten."


Bemerkungen
Buchbarkeit: Diese Gruppentour ist buchbar bis maximal 35 Tage vor geplanter Abreise. Kinderpreise: Ein Kind (3-11 Jahre) wohnt inkl. einem Zustellbett und Verpflegung im Zimmer gemeinsam mit zwei Vollzahlern und erhält einen Nachlass von 30% auf den Preis des Vollzahlers. Halbpension: Als Gast können Sie für einen Aufschlag von 139,- EUR p.P. die Halbpension (Frühstück und Abendessen im Hotel) hinzubuchen. Kinder (3-11 Jahre) zahlen 50% des Vollzahlerpreises. Bei Reisen über den 24.12.2018 oder den 31.12.2018 fallen Zuschläge an. Diese belaufen sich auf 65,- EUR p.P. (24.12.18) bzw. 79,- EUR p.P. (31.12.18). Kinder zahlen 50% des Vollzahlerpreises. Reiseleitung: Ab einer Gruppengröße von mindestens 8 Personen begleitet ein Reiseleiter die Gruppe von Hanoi bis Saigon. Im Falle einer kleineren Gruppenstärke wechselt die Reiseleitung je nach Region (Nord-, Zentral- und Südvietnam). Während der zweitägigen Kreuzfahrt ist keine separate Reiseleitung mit an Bord, es stehen während der Landausflüge englischsprachige Reiseleiter des Schiffs zur Verfügung. Privatreise: Bei einer Durchführung der Reise als Privattour mit einer deutschsprachigen Reiseleitung werden 1309,- EUR p.P. bei zwei gemeinsam Reisenden im Doppelzimmer berechnet. Art der Durchführung Buchbar als Gruppentour, Mindestteilnehmerzahl 2 Personen. Bitte beachten Sie, dass insbesondere in der Hochsaison mit Gruppengrößen bis maximal 26 Personen gerechnet werden muss. Wird die Mindestteilnehmerzahl für die Tour nicht erreicht, so werden die Reiseteilnehmer bis 21 Tage vor geplantem Beginn der Reise über diesen Umstand informiert und es wird versucht eine Alternative anzubieten.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk