1. Startseite
  2. Safari
  3. Kruger-Nationalpark
  4. Flugsafari Kapstadt, Krüger-Nationalpark und Mauritius

REISE SUCHE

 
 
von 0 bis 19950
Über 1000 Rundreisen, Erlebnisreisen und Aktivreisen von 44 spezialisierten Veranstaltern finden
PapayaToursTuiShantiPartnergalapagosglobaliscontrast

Flugsafari Kapstadt, Krüger-Nationalpark und Mauritius

Safari Outback Africa Gruppenreisen Luxusreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Sichere Buchung und Preisvorteile dank direktem Kontakt zu den jeweiligen Reiseveranstaltern.
Buchungscode:
OA 03
Buchungszeitraum:
01.01.2019 - 31.12.2019
Preis:
ab 3390 € pro Person

  • 13 Tage Flugsafari ab Kapstadt/bis Mauritius

Diese Reise beginnt in Kapstadt, dann fliegen Sie in den Krüger-Nationalpark.

Diese Reise beginnt in Kapstadt, einer der schönsten Städte der Welt. Sie erkunden die Kaphalbinsel mit dem Kap der Guten Hoffnung und der Pinguinkolonie, bummeln an der Waterfront und fahren mit der Seilbahn auf den Tafelberg. Dann fliegen Sie in den Krüger-Nationalpark. Dort erleben Sie auf Safaris die reiche Tierwelt intensiv im offenen Allradwagen und zu Fuß, begleitet von gut ausgebildeten Rangern. Nach vier Tagen im Busch geht es via Johannesburg auf die Trauminsel Mauritius. Am herrlichen Sandstrand der Westküste können Sie jeden Tag die Sonne am Horizont untergehen sehen, während Sie genüsslich an einem Cocktail schlürfen. Sie übernachten in Vier-Sterne-Lodges und haben viel Zeit zum Erleben und Genießen.

Reiseablauf

1. Tag: Anreise nach Kapstadt

Ankunft in Kapstadt und Transfer zu Ihrer Unterkunft. Das stilvolle The Three Boutique Hotel liegt nahe am Botanischen Garten am Fuße des Tafelberges, der sich im Hintergrund majestätisch erhebt. Von der Sonnenterrasse auf dem Dach bietet sich ein herrlicher Blick auf den Tafelberg, auf den Devil's Peak, den Lions Head und Signal Hill. Das Gästehaus verfügt über eine Terrasse mit Pool, eine Lounge, ein Frühstücksrestaurant, kostenloses WLAN und eine Bar. Viele gute Restaurants befinden sich in der Nähe. Nach dem Einchecken ist Freizeit für eigene Unternehmungen in Kapstadt, zum Beispiel für einen Bummel entlang der Waterfront am Hafen von Kapstadt.

2. Tag: Ausflug zur Kaphalbinsel

Heute erleben Sie die Höhepunkte der Kaphalbinsel auf einer geführten Tagestour. Durch die populären Stadtteile Sea Point und Camps Bay geht es zunächst in den beliebten Vorort Hout Bay, wo Sie eine Bootsfahrt unternehmen oder auf einem der schönsten Märkte am Kap nach Souvenirs stöbern können. Über eine herrliche Küstenstraße, den Chapman’s Peak Drive, fahren Sie weiter bis zum Cape Point Naturreservat. Unterwegs erwarten Sie großartige Ausblicke auf weiße Sandstrände, das glitzernde Meer und die einzigartige Flora rund um das Kap der Guten Hoffnung. Mit der historischen Zahnradbahn oder zu Fuß geht es zum Aussichtspunkt und beliebtesten Fotostopp auf der Kaphalbinsel. Auf dem Rückweg halten Sie in Simon‘s Town und besuchen die Pinguinkolonie am Boulders Beach. Zurück in Kapstadt unternehmen Sie einen Spaziergang durch den Botanischen Garten von Kirstenbosch. Die Anlage am Osthang des Tafelbergs mit über 7.000 Pflanzenarten gilt als einer der schönsten botanischen Gärten der Welt. Vorbei an der historischen Universität von Kapstadt, dem Rhodes Memorial sowie dem Groote Schuur Hospital geht es zurück zum Ausgangspunkt Ihrer Tagestour. F

Hinweis: Die Tagestour wird deutsch- und englischsprachig kommentiert (samstags nur englischsprachig). Einige Eintritte sind unterwegs extra zu zahlen: Bootstour nach Duiker Island ca. 6 Euro p.P. (wetterahängig), Zahnradbahn zum Cape Point ca. 5 Euro p.P., Pinguinkolonie ca. 9 Euro p.P.

3. Tag: Freier Tag in Kapstadt für weitere Ausflüge

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Mit Ihren Reiseunterlagen erhalten Sie von uns pro Person ein Tagesticket für den roten Hop-On-Hop-Off Sightseeing-Bus (www.citysightseeing.co.za). Dieser verbindet die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt wie Two Oceans Aquarium, Talstation der Tafelberg-Seilbahn, Winelands, Castle of Good Hope, Camps Bay und vieles mehr. Wenn das Wetter günstig ist, lohnt sich eine Auffahrt mit der Seilbahn auf den Tafelberg. Genießen Sie aus über 1000 Metern Höhe den weiten Blick auf die Stadt und das Meer und die einmalige Stimmung im Licht der sinkenden Sonne. F


Unsere Empfehlung: Um noch mehr Zeit für eigene Unternehmungen oder geführte Ausflüge in der „Mother City“ zu haben, empfehlen wir ein bis zwei Verlängerungsnächte. Optional können Sie auf einer halb- oder ganztägigen Tour die Weinregion im Hinterland von Kapstadt kennenlernen. Sie besuchen dabei mehrere Weinfarmen, erleben eine Kellerführung und verkosten die edlen Tropfen. Die alten Siedlerstädte Franschhoek und Stellenbosch sind sehenswerte Ausflugsziele inmitten der Weinberge.

4. Tag: Flug in den Krüger Nationalpark

Sie fliegen am Vormittag mit einem Linienflug der South African Airlink nach Skukuza direkt in den Krüger Nationalpark. Ein Fahrer holt Sie am Flugplatz ab und bringt Sie zu Ihrer Unterkunft. Die Anfahrt zur Lodge im offenen Allradwagen ist bereits eine erste kurze Pirschfahrt. Die privat geführte Rhino Post Safari Lodge liegt idyllisch am Ufer des Mutlumuvi-Flusses im Süden des riesigen Reservats. Nur acht Suiten, jede mit privatem Aussichtsdeck, beherbergen maximal 16 Gäste, und es wird großer Wert auf Umweltfreundlichkeit gelegt. Energiesparlampen, Solarstrom, natürliche Materialien wie Stein, Holz, Stroh und Leinen und die Bauweise auf Pfählen stehen für einen minimalen Eingriff in die Umgebung und schaffen eine angenehme Atmosphäre im Einklang mit der Natur. Nachdem Sie sich eingerichtet haben, kommen Sie zum „High Tea“ in die Lounge im Hauptgebäude. Es ist über Holzbrücken mit den Suiten verbunden und bietet einen schönen Blick auf ein Wasserloch. Tiere kommen bis ins Camp; sie können unter den Holzbrücken ungestört hindurch laufen. Gemeinsam mit den anderen Gästen der Lodge unternehmen Sie am späten Nachmittag eine Pirschfahrt. FA

5. Tag: Pirschfahrten im Krüger Nationalpark

Die Rhino Post Safari Lodge liegt in einer Privatkonzession innerhalb des Krüger-Nationalparks, die an Mala Mala im Wildreservat Sabi Sands angrenzt. In dieser besonders tierreichen Gegend gibt es keine Zäune, das Wild kann sich frei bewegen. Die Pirschfahrten in offenen Allradwagen werden von versierten Guides geleitet und führen durch das Konzessionsgebiet sowie durch den öffentlich zugänglichen angrenzenden Teil des Krüger-Nationalparks. Sie werden früh geweckt. Nach einer Tasse Kaffee oder Tee und etwas Gebäck beginnt die Morgenpirsch. Antilopen, Zebras, Giraffen, Büffel, Gnus, Nashörner, Elefanten und Löwen sowie viele kleinere Tiere leben hier in ihrem natürlichen Umfeld. Zurück in der Lodge erwartet Sie ein reichhaltiges Brunch-Buffet. Anschließend bleibt Zeit zum Entspannen am Pool mit Blick auf das Wasserloch, zum Lesen oder zum Schlafen. Erst wenn die heißeste Zeit vorbei ist und die Tiere wieder aktiv werden, geht es erneut auf Pirsch. Beim Sonnenuntergang hält der Guide an einer schönen Stelle, und Sie genießen einen Sundowner-Drink. Die Fahrt wird dann als Nachtpirsch mit Spotlicht fortgesetzt, wobei Sie nachtaktive Tiere entdecken können. In der Lodge erwarten Sie Getränke, gefolgt von einem opulenten Dinner. BA

6. Tag: Pirschwanderungen und Pirschfahrten im Krüger Nationalpark

Wieder heißt es früh aufstehen und es geht auf in den Busch. Nach der Morgenpirsch, dem Brunch und einer Siesta werden Sie im offenen Wagen zum Plains Camp gebracht. Es liegt noch tiefer im Busch, etwa eine halbe Stunde von der Rhino Post Safari Lodge entfernt und in derselben Konzession. Das Plains Camp wurde im Stil der alten Pionier-Tradition des 19. Jahrhunderts erbaut und kann nur maximal acht Gäste in vier komfortablen Safari-Zelten beherbergen. Die Zelte haben ein eigenes Bad mit warmem Wasser, es gibt elektrisches Licht und Strom zum Aufladen Ihrer Geräte. Nachdem Sie Ihr Zelt bezogen haben, kommen Sie zum „High Tea“ zusammen und erhalten eine Einweisung zum Verhalten im Busch, denn nun steht eine Wanderung durch die afrikanische Savanne auf dem Programm. Sie erleben die Natur und Tierwelt des südlichen Krüger-Nationalparks auf ganz besondere Weise, wenn Sie weitab jeglicher Zivilisation ohne den Schutz eines Fahrzeugs auf Fußpirsch gehen. Begleitet werden Sie von zwei gut ausgebildeten bewaffneten Wildhütern. Zum Sonnenuntergang sind Sie wieder am Fahrzeug, wo Sie Ihren Sundowner genießen. Auf der Rückfahrt zum Camp durch die Nacht sehen Sie nachtaktive Tiere im Schein des Strahlers. BA

7. Tag: Pirschwanderungen und/oder Pirschfahrten – Sleep-Out im Busch

Auf einer weiteren Busch-Wanderung am frühen Morgen erleben Sie, wie die Natur erwacht. Die Savanne hält viele Überraschungen bereit. Ihre Guides zeigen Ihnen die Tiere und ihre Spuren und erklären ihr Verhalten. Sie lernen auch etwas über die Bäume in dieser Gegend, über medizinisch nutzbare Pflanzen, über Vögel und Insekten und über Überlebensstrategien im Busch. Auf der drei bis vier Stunden langen Morgenpirsch werden immer wieder Pausen eingelegt, es gibt Snacks, und das Tempo richtet sich nach dem individuellen Fitness-Niveau der Gruppe. Bei der Rückkehr zum Plains Camp erwartet Sie ein wohlverdientes Buffet zum Brunch. Sie können anschließend am kleinen Pool entspannen oder sich in die Leseecke zurückziehen. Nehmen Sie ein Fernglas mit, denn in der Ebene vor dem Camp sieht man oft Großwild. Am späteren Nachmittag fahren Sie zunächst im offenen Wagen weiter in den Busch hinein, parken dort und gehen noch einmal zu Fuß auf Pirsch. Im Schein der letzten Sonnenstrahlen erreichen Sie wieder Ihr Fahrzeug und fahren nach einem Sundowner-Drink durch die Dunkelheit zurück zum Camp. Bei einem leckeren Abendessen und später im Zelt lauschen Sie den Geräuschen der Nacht. BA

Optional: Sleep Out
Optional: Wer möchte, kann nach vorheriger Anmeldung und bei geeignetem Wetter noch einen ganz besonderen Safari-Leckerbissen erleben: ein sogenanntes "Sleep-Out". Sie verlassen am späten Nachmittag mit einem Führer und leichtem Gepäck das Plains Camp und wandern zum Übernachtungsort mitten im Busch. Dort schlafen Sie auf einer erhöhten Holzplattform auf Matten direkt unter dem Sternenhimmel. Am Lagerfeuer wird ein schmackhaftes Abendessen für Sie zubereitet. Bestaunen Sie vor dem Einschlafen noch eine Weile die Sternbilder des Südens. Nur das Moskitonetz trennt Sie von der afrikanischen Wildnis. Am nächsten Morgen kehren Sie zum Plains Camp zurück, wo Sie zum Brunch eintreffen.

Es ist aus logistischen Gründen nicht möglich, die Gäste in dieser Nacht zwischen dem Plains Camp und dem Sleep-Out aufzuteilen. Das Küchenpersonal beispielsweise kann nur an einem Ort kochen. Daher entscheidet stets derjenige, der als erster einen bestimmten Reisetermin bucht, ob zu diesem Termin das Sleep-Out gemacht wird oder nicht. Alle später gebuchten Gäste müssen entsprechend mitziehen. Fragen Sie uns also bitte, wenn es Ihnen wichtig ist, das Sleep-Out zu machen bzw. nicht zu machen. Wir nennen Ihnen dann Termine, die Ihrem Wunsch entsprechen.

8. Tag: Zwischenstopp Johannesburg

Nach letzten Tierbeobachtungen am Morgen und dem Brunch bringt Sie ein offenes Allradfahrzeug zurück nach Skukuza. Hier startet am Nachmittag Ihr Linienflug mit South African Airlink nach Johannesburg. Dort erwartet Sie bereits ein Fahrer und bringt Sie zu Ihrer Zwischenübernachtung in den nahe gelegenen Safari Club SA. Das Gästehaus im Johannesburger Stadtteil Kempton Park verfügt über 17 individuell gestaltete Zimmer. Warme afrikanische Farben dominieren das Ambiente. Vor dem reetgedeckten Haus erstreckt sich ein grüner Garten mit Pool, Liegen und Sitzgruppen. Innen laden eine Lounge mit bequemen Sofas, ein Restaurant und eine originelle Bar zum Verweilen ein. B

9. bis 12. Tag: Entspannung auf Mauritius

Vorsicht, Postkartenidylle! Nach einem stärkenden Frühstück werden Sie am Morgen zum Flughafen gebracht, wo Ihr Flug nach Mauritius startet. Das Eiland ist ein wahres Traumziel für Erholungssuchende und bietet weißen Sandstrand und türkisblaues Meer, aber auch üppige Vegetation und interessante Ausflugziele. Ein Paradies mitten im ganzjährig warmen Indischen Ozean.
Ihr Hotel Veranda Pointe aux Biches liegt an der Westküste der Insel, wo die berühmten Sonnenuntergänge zu beobachten sind. Das Hotel mit dem einzigartigen Barfuß-Konzept wurde erst kürzlich komplett renoviert. Die Zimmer sind modern eingerichtet. Das 4-Sterne-Haus liegt direkt an einem schönen Sandstrand und verfügt über drei Restaurants, zwei Bars, drei Swimmingpools und einen Wellness-Bereich. Das Barfuß-Konzept trägt wesentlich dazu bei, unmittelbar nach Ankunft in den Entspannungs- und Urlaubsmodus zu fallen. Sie übernachten viermal in einem Superior Zimmer.

Mehrmals pro Woche wird ein kostenloser Shuttle zum benachbarten Strand von Trou aux Biches angeboten. Ebenfalls frei sind Aktivitäten wie Dart, Aqua Zumba, Wasserpolo, Tretboot, Stand-up paddle, Schnorcheln, Beach-Volleyball, Kayaks, Tischtennis und Boccia. Gegen Aufpreis werden in der näheren Umgebung Hochseefischen, Tauchen, Golf und Katamaranfahrten angeboten. Je FA

13. Tag: Heimreise

Nun heißt es Abschied nehmen vom Indischen Ozean. Sie werden zum Flughafen von Mauritius gefahren, wo Ihre Reise endet. F

Für die Oster- und Weihnachtsfeiertage sowie den Jahreswechsel können weitere Hochsaisonzuschläge und/oder Mindestaufenthalte anfallen. Bitte fragen Sie diese Termine frühzeitig (mindestens 6 Monate im Voraus) bei uns an. Wir erstellen Ihnen dann gerne ein individuelles Angebot.

Enthaltene Leistungen:

  • alle innersüdafrikanischen Flüge mit South African Airlink sowie der Flug von Johannesburg nach Mauritius mit South African Airways in Economy Class inklusive Steuern, Gebühren und Kerosinzuschlägen, alle Flughafentransfers in Südafrika und auf Mauritius (wie im Reiseverlauf angegeben), Übernachtungen und Mahlzeiten lt. Reiseverlauf (FBMA = Frühstück, Brunch, Mittagessen, Abendessen), geführter Ganztagesausflug zur Kaphalbinsel und Tagesticket Sightseeing-Bus („Red City Tour“), alle Safari-Aktivitäten im Krüger Nationalpark inklusive Parkgebühren, im Plains Camp auch Erfrischungsgetränke, Hauswein und südafrikanisches Bier, englischsprachige Betreuung durch die Manager und Guides der jeweiligen Unterkünfte, einjährige Patenschaft für einen Schimpansen im Jane Goodall Institute, Nelspruit (1x pro Buchung), Reiseliteratur.

Nicht enthalten ...

  • ... sind internationale Flüge nach Kapstadt/von Mauritius, nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke, optionale Aktivitäten, Trinkgelder und persönliche Ausgaben.

Zahlungsmodalitäten:

Abweichend von unseren Allgemeinen Reisebedingungen ist bei dieser Safari eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises zu leisten, die im Falle einer Stornierung nicht erstattet wird. Die Restzahlung ist 28 Tage vor Reisebeginn fällig. Es gelten folgende Stornosätze: bis 60 Tage vor Reisebeginn: 20% (d.h. Anzahlungsbetrag), 59 bis 30 Tage vor Reisebeginn: 30%, 29 bis 22 Tage vor Reisebeginn: 40%, 21 bis 15 Tage vor Reisebeginn: 60%, weniger als 14 Tage vor Reisebeginn bzw. Nichtantritt der Reise: 90%.

Wir raten zum Abschluss einer Reiserücktrittkostenversicherung.

Besuch im Jane Goodall Institute Nelspruit (Chimp Eden), um „Ihr“ Patenkind zu besuchen: gern erweitern wir Ihr Reiseprogramm, um einen Besuch einzubauen. Bitte erfragen Sie ein individuelles Angebot.

Gruppengröße: ab 2 Personen zum Wunschtermin, abhängig von der Verfügbarkeit der Unterkünfte. Das Programm kann verkürzt oder auch verlängert werden. Gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

An- und Abreise: Hinflug nach Kapstadt mit Ankunft am 1. Reisetag, Rückflug ab Mauritius am 13. Reisetag. Gern erstellen wir Ihnen ein passendes Flugangebot.


Wichtige Hinweise:

1) Die Reisepreise für dieses Beispielpaket sind wechselkursabhängig. Unsere hier angegebenen Euro-Preise basieren auf Rand-Kursen vom Januar 2019. Sie erhalten ein individuelles Angebot auf Basis des aktuellen Kurses zum Zeitpunkt Ihrer Anfrage. Wenn Sie dieses Angebot mit Ihrer Buchung annehmen, garantieren wir den vereinbarten Preis unabhängig von späteren Kursänderungen.

2) Je nach Ankunftstag können die Nächte in der Rhino Post Safari Lodge auch aufgeteilt werden, d.h. es findet dann zunächst eine Übernachtung in der Rhino Post Safari Lodge statt, gefolgt von zwei Nächten im Plains Camp. Die letzte Nacht im Krüger Nationalpark erfolgt dann wieder in der Rhino Post Safari Lodge. Den für Ihren Reisetermin zutreffenden Verlauf erfahren Sie in Ihrem individuellen Angebot.

3) Sollten für die im Reisepaket enthaltenen Flüge zum Zeitpunkt Ihrer Anfrage die entsprechenden Buchungsklassen nicht mehr verfügbar sein, können wir Flüge in einer anderen Buchungsklasse zu einem höheren Preis buchen. Wir informieren Sie hierzu bei Ihrer Reiseanfrage. Bitte fragen Sie vor allem die Hochsaisontermine im Juli und August sowie Oster- und Weihnachtstermine frühzeitig an!


Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet. Wenn Sie eine Mobilitätseinschränkung haben und an dieser Reise interessiert sind, sprechen Sie uns vor Buchung darauf an!

Veranstalter: Outback Africa Erlebnisreisen in Zusammenarbeit mit einem Safari-Partner vor Ort.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk