1. Startseite
  2. Studienreisen
  3. Ecuador
  4. Wissensdurstreise Galapagos-Inseln

REISE SUCHE

 
 
von 0 bis 19950
Über 1000 Rundreisen, Erlebnisreisen und Aktivreisen von 44 spezialisierten Veranstaltern finden
PapayaToursTuiShantiPartnergalapagosglobaliscontrast

Wissensdurstreise Galapagos-Inseln

Studienreisen Galapagos Pro Gruppenreisen Aktivreisen Nachhaltige Reisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Sichere Buchung und Preisvorteile dank direktem Kontakt zu den jeweiligen Reiseveranstaltern.
Buchungscode:
GP 3
Buchungszeitraum:
01.01.2019 - 31.12.2019
Preis:
ab 3360 € pro Person

Die Galapagos-Inseln vor der Küste Ecuadors sind ein Eldorado für Naturfreunde, Wissenschaftler und Forscher. Hier begreift man die Evolution unsere Erde am besten und kann sie quasi in Echtzeit erleben. Auf dieser ganz besonderen Reise erleben Sie Flora und Fauna der Inseln hautnah. Wir bringen Sie mit Wissenschaftlern und Forschern zusammen, die den Erhalt der Inselwelt in ihrer Ursprungsform sicher stellen und diese gleichzeitig für Forschung zu Klimawandel und ökologischen Fußabtritt der Menschen nutzen.

Mit Wissenschaftlern und Forschern auf die Galapagos-Inseln
Auf dieser einmaligen Reise entdecken Sie die großartigen Naturwelten der Galapagos-Inseln auf den Spuren Charles Darwins. Lokale Forscher und Wissenschaftler erleben Sie in ihrem Schaffensraum. Sie berichten Ihnen von aktuellen Projekten und geben Ihnen einen großartigen Einblick in die Gegenwart der Galapagos-Inseln.

Inklusive Leistungen:

  • *regionale Flüge in der Economy-Class *Flughafengebühren/-steuern und Luftverkehrsabgaben *alle sonstigen im Tourablauf genannten Transporte *alle Übernachtungen in ausgewählten Unterkünften im Doppelzimmer sofern im Ablauf nicht anderweitig gekennzeichnet *deutsch-/englischsprachige Galapagos PRO-Reiseleitung *zusätzlich deutsch-, englischsprachige lokale Naturführer an ausgewählten Orten *alle im Tourablauf inkludierten Mahlzeiten *Getränke zu den inkludierten Mahlzeiten (Softdrinks) *Eintrittsgelder zu allen im Tourablauf inkludierten Leistungen *Galapagos Naturführer-Buch *ausführliche Informationen, Packliste *25 US-Dollar Spende an die Charles Darwin Forschungsstation


Exklusive Leistungen

  • *Langstreckenflug ab/bis Deutschland *Rail&Fly-Ticket in der 2. Klasse der Deutschen Bahn deutschlandweit möglich (andere Abflughäfen gegen Aufpreis buchbar) *Eintritt Nationalpark Galapagos: derzeit 120 USD *Trinkgelder (siehe Hinweis in unseren FAQ) *optionale Ausflüge *Vor- und Nachprogramme

Tag 1 - 16: Wissensdurstreise Galapagos-Inseln (Gruppe)
Tag 1

Ankunft in Quito - Willkommen in Ecuador
Nach unserer Ankunft werden wir von Galapagos PRO-Mitarbeitern am Flughafen empfangen und zu unserem Hotel gebracht. Übernachtungen im charmanten 3*-Hostal Masaya im historischen Zentrum Quitos.
Je nach Ankunftszeit haben wir Zeit zur freien Verfügung bis zum frühen Abend, wenn wir uns im Innengarten des Hotels zum Briefing für den nächsten Tag treffen. Wer möchte, unternimmt einen Bummel durch Quitos älteste Straße La Ronda, die direkt an unser Hotel angrenzt.

Tag 2
Stadtrundgang durch Quito / präkolumbische Kunst

Vormittags: Nach dem Frühstück erkunden wir die Stadt Quito mit der historischen Altstadt, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Es wurde in den letzten Jahren viel getan, um die kolonialen Kostbarkeiten, wie die zahlreichen Kirchen und Paläste zu restaurieren. Auf dem Platz Plaza Grande, dem Hauptversammlungsort und zentralen Platz Quitos, können Sie den Regierungspalast und den Erzbischöflichen Palast mit der Freiheitsstatue sehen, sowie die Kathedrale von Quito, von den Spaniern erbaut, die aber erst 1797 zu voller Schönheit erblühte. Auf dem Platz Plaza San Francisco steht wohl das beeindruckendste Beispiel für die spanische Kolonialästhetik, die von den Jesuiten erbaute Kirche La Compañía, die älteste Kirche Amerikas, die viele barocke und klassizistische Stilelemente vereint und deren Schönheit Sie in Erstaunen versetzen wird. Im Anschluss fahren wir auf den Brötchen-Berg „Panecillo“, von wo Sie einen beeindruckenden Ausblick auf die Vulkane und die ganze Stadt genießen können.

Nachmittags: Der präkolumbische Kunst ist in Quito ein ganzes Museum gewidmet - das Casa del Alabado. Hier tauchen wir ein in die Welt vor den Inkas und Spaniern. In einem eleganten Haus aus der Kolonialzeit untergebracht, zeigt dieses private Museum mit zeitgenössischen Exponaten eine beeindruckende Sammlung präkolumbischer Artefakte. Thematisch organisiert um Themen wie Schamanen, Pigmentierung und das Jenseits, werden indigene Lebensweise und Überzeugungen anhand fein gearbeiteter Keramik- und Schmuckstücke erklärt. Übernachtung im Hostal Masaya. F/M

Tag 3
Insel San Cristóbal

Am Vormittag fliegen wir vom Flughafen in Guayaquil auf die östlichste Galapagos-Insel San Cristóbal. Ankunft ca. 13:00 Uhr. Nach kurzer Fahrt ins Stadtzentrum erreichen wir unser Hotel. Das kleine Städtchen Puerto Baquerizo Moreno ist die Landeshauptstadt der Galapagos-Inseln und gilt als Seelöwenhauptstadt. Hier leben mehr als 500 Seelöwen im Ortsgebiet. Sie besetzen Parkbänke, liegen in Hauseingängen und auf der Promenade. Der Nachmittag steht frei zur Verfügung. Individuell entdecken wir das zauberhafte Zusammenleben von Mensch und Tier bei einem ausgiebigen Spaziergang entlang der Hafenpromenade. Um 18:00 Uhr finden wir uns zu einem Briefing für den kommenden Tag im Hotel ein. Übernachtung im charmanten B&B Iguana Mar y Sol oder im Hostal Royal Galapagos Inn (gegenüberliegend) F/Snack an Bord

Tag 4
Tagesausflug zur ältesten Galapagos-Insel Española / Heimat der Albatrosse

Vormittags: Nach der etwa 2-Stündigen Fahrt mit dem Schnellboot erreichen wir Punta Suarez auf Española. Eine geologisch interessante Insel, wo Sie die Vulkanformationen und die vielseitige Fauna erkunden: große Seelöwen- und Seevögelkolonien, einschließlich der Española-Spottdrossel, des Nazca-Tölpels und des spektakulären Rotschnabeltropikvogels. Weiterhin gibt es Meerechsen, Lavaechsen und die bunten Klippenkrabben. Nach einer recht langen Wanderung vorbei an Nazca- and Blaufußtölpeln erreichen wir die Nistplätze, die manchmal mitten auf dem Pfad liegen. Weitere interessante Vögel sind die Galapagostaube, der Galapagos-Bussard, die Gabelschwanzmöwen und die weltgrößte Kolonie von Galapagos-Albatrossen (Mai-Dezember). Wir bewundern die dramatische Topographie mit dem berühmten Blasloch, durch das das eindringende Meerwasser gut 23 Meter in die Luft katapultiert wird. Mittagessen an Bord.

Nachmittags Wir fahren zum zweiten Besuchspunkt auf der Insel Española Richtung Gardner Bay, um hier vor Anker zu gehen. Beim Schnorcheln oder Tauchen sehen wir die vielfältige Unterwasserwelt: kalifornischer Engelfisch, Neonfisch, Papageienfisch, Mantarochen und Weißspitzen-Riffhai. F/M

19:00 Uhr: Wir treffen uns zum Briefing für den nächsten Tag im Hotel Iguana Mar y Sol.

Tag 5
Lagune El Junco / Galapagos Science Center Forschung und Interpretationszentrum

Vormittags Früh am Morgen fahren wir mit einem wissenschaftlichen Mitarbeiter des Galapagos Science Centers und unserem Naturführer ins grüne Hochland der Insel San Cristóbal. Dort befindet sich das landwirtschaftliche Herz der Insel mit Viehzucht, Acker- und ökologischem Obstanbau. Viele Farmen werden allerdings nicht mehr bewirtschaftet, da die Farmer im Tourismus Arbeit gefunden haben. Das Land wird nun von Umweltschützern in den Urzustand zurückversetzt. Hierfür müssen unzählige invasive Arten beseitigt und endemische wieder angepflanzt werden. Mitten in diesem Gebiet befindet sich der einzige Süßwassersee des gesamten Archipels. "El Junco" wird ausschließlich von Regenwasser gespeist. Um den See herum ist die Transformation bereits gelungen. Wir besuchen die Projekte zur Renaturisierung sowie eine Kaffeeplantage. Bei einer Wanderung rund um die Lagune erfahren wir alles über die endemische Flora & Fauna der Insel sowie den Klimawandel.

Mittagessen im Ort.

Nachmittags Nach dem Mittagessen in Puerto Baquerizo Moreno gibt uns ein Mitarbeiter des Galapagos Science Centers einen kurzen Einblick in die Haiforschung und die lokale Arbeit des Forschungscenters. Mehr als 90 Wissenschaftler aus der ganzen Welt forschen aktuell auf der Insel San Cristóbal, darunter auch zahlreiche deutsche Forscher (je nach Verfügbarkeit wechselnde Vortragende). Im Anschluss spazieren wir zum Interpretationszentrum. Unser Naturführer erläutert uns die Entstehungsgeschichte und die Gegenwart der Galapagos-Inseln sowie Flora und Fauna anhand der Ausstellung im Zentrum. Schwerpunkte sind die geologische Entwicklung, die Siedlergeschichte und die Herausforderungen der Inselwelt durch den Menschen - durch Müll, Abwasser, Plastik, Klimaveränderung und Erderwärmung. Eine kurze Wanderung durch endemische Vegetation führt uns im Anschluss zum Charles-Darwin-Denkmal und an die Seelöwen-Strände von Puerto Baquerizo Moreno bevor wir in den Ort zurückkehren. F/M

18:00 Uhr: Treffen zum Briefing für den kommenden Tag. Optionale Zubuchertouren: Schnorcheln am Kicker-Rock / Lobería

Tag 6
Tag zur freien Verfügung mit optionalen Ausflügen

Dieser Tag steht ganz zur freien Verfügung. Die vielen Eindrücke müssen erst einmal verdaut werden. Optional bieten wir Ihnen einen Ausflug mit Schnorcheln zum Kicker Rock - auch Leon Dormido genannt - an. Die Unterwasserwelt auf den Galapagos-Inseln ist noch vielfältiger als über Wasser. Alternativ und auf eigene Faust können Sie zur Schildkrötenaufzuchtsstation im Hochland fahren oder der Lobería - dem Seelöwenstrand im Osten des Ortes einen Besuch abstatten. Hinweis: Der Schnorchelausflug zum Kicker Rock muss vorgebucht werden. Für die Ausflüge auf eigene Faust unterstützen uns die lokale Galapagos PRO-Kollegen in Baquerizo Morena. Am Abend treffen wir uns zum Grillen auf der Terrasse des Iguana Mar y Sol und genießen den Sonnenuntergang und den fantastischen Blick auf den Ort. F/A

Tag 7
Weiterreise nach Puerto Ayora auf der Insel Santa Cruz

Früh am Morgen nehmen wir das Schnellboot und fahren auf die Insel Santa Cruz im mittleren Archipel der Galapagos-Inseln. Die Überfahrt dauert ca. zwei Stunden und ist je nach Seegang gemütlich oder rau. Die Galapagos PRO-Kollegen vor Ort haben Tabletten gegen Seekrankheit zur Hand. Bei Ankunft in Puerto Ayora begrüßt uns das Team von Galapagos PRO am Hafen und bringt uns in unsere Hotels. Wieder stehen zwei Häuser zur Auswahl: Das kleine 3*-Hotel La Isla oder das 2*Hostal Lava House. Um 12:00 Uhr treffen wir uns zu einem Stadtrundgang in Puerto Ayora: Besuch des Fischmarktes, Spaziergang entlang der Promenade, Nymphen-Lagune und Hafen.

18:00 Uhr: Wir treffen uns im Hotel La Isla zum Briefing für den nächsten Tag mit unserem Naturführer. F/-/-

Tag 8
Charles Darwin Forschungsstation / Hochland von Santa Cruz

Vormittags Am Vormittag treffen wir einen Wissenschaftler der Charles Darwin-Forschungsstation, der uns auf der Station empfängt und am Vormittag in die Geschichte, die Gegenwart und die aktuellen Forschungsprojekte einführt. Wir erhalten eine Einführung in die Arbeiten zum Erhalt des Scalesienwaldes im Hochland von Santa Cruz, besuchen den Garten des Projekts Galapagos Verde 2050, die Ausstellungshalle und das Labor. Im Anschluss erkunden wir die Fausto Llerena Schildkrötenaufzuchtsstation mit unserem Naturführer.

Nachmittags Danach fahren wir ins Hochland von Santa Cruz zu den Zwillingskratern Los Gemelos, wo sich der größte, noch zusammenhängende Scalesien-Wald befindet. Hier erfahren wir alles über das Aufforstungsprojekt, invasive Arten und den Artenschutz.

Das Hochland von Santa Cruz durchziehen große Farmen, die mit Landwirtschaft und Viehzucht zur Versorgung der Bevölkerung der Insel Santa Cruz beitragen. Die Farmen sind auch der Lebensraum der Riesenschildkröten; hier sieht man sie in freier Wildbahn. Auf der Rancho Manzanillo gibt es ein Mittagessen. Dann machen wir einen ausgiebigen Spaziergang über die Farm mit Besuch eines Lavatunnels. Die Vegetation besteht hier fast zu 100 Prozent aus eingeführten Arten. Unser Naturführer erläutet die Konsequenzen, die invasive Arten für die endemischen Pflanzenwelt auf den Galapagos-Inseln haben und beschreibt die Adaption der Tierwelt. F/M/-

19:00 Uhr: Wir treffen uns im Hotel La Isla zum Briefing für den nächsten Tag mit unserem Naturführer.

Tag 9
Tagestour nach Seymour Norte - ins Paradies der Landleguane und Fregattvögel

Am Morgen brechen wir zum Itabaca-Hafen von auf, um dort an Bord unsres Schiffes für den heutigen Tagesausflug zu gehen. Die kleine Insel Nord Seymour ist eine der facettenreichsten Inseln des Galapagos Archipels. Sie ist nur etwa zwei Quadratkilometer groß und vor allem wegen der intensiven Balzrituale vieler Prachtfregattvögel bekannt. Außerdem ist die Insel Heimat von großen Landleguan-, Meeresechsen und Seelöwenkolonien.
Wir wandern über die Insel mit einer charakteristischen Buschlandschaft, auf der wir neben der vielfältigen Tierarten auch die endemische Art des Balsabaumes entdecken können. Nach der etwa zweistündigen Inselerkundung kehren wir auf unser Schiff zurück und setzen zur Nordküste der Insel Santa Cruz über, wo wir den Strand Las Bachas besuchen werden. Neben Blaufußtölpeln, Flamingos und Strandläufern werden wir Meeresschildkröten begegnen, die hier ihre Eier ablegen. Wir haben die Möglichkeit, die faszinierende Unterwasserwelt beim Schnorcheln zu entdecken, am weißen Sandstrand zu entspannen oder an einer Lagune hinter der Bucht auf die Suche nach Flamingos zu gehen. F/M/-

19:00 Uhr: Wir treffen uns im Hotel La Isla zum Briefing für den nächsten Tag mit unserem Naturführer.

Tag 10
Tag zur freien Verfügung / Optionale Ausflüge

Dieser Tag steht ganz zur freien Verfügung. Die vielen Eindrücke müssen erst einmal verdaut werden. Optional bieten wir Ihnen einen Ausflug zum Wahrzeichen der Galapagos-Inseln nach Bartolomé an oder Sie nehmen das Boot nach Floreana und tauchen in die Siedlergeschichte der Galapagos-Inseln ein. Schnorchelbegeisterte buchen einen Ausflug zum Schnorcheln mit den Fischern. Alternativ und auf eigene Faust können Sie zum Sandstrand von Tortuga Bay spazieren oder die Grotten Las Grietas besuchen. Hinweis: Bartolome, Floreana und der Schnorchelausflug müssen vorgebucht werden. Für die Ausflüge auf eigene Faust unterstützen uns die lokale Galapagos PRO-Kollegen in Puerto Ayora. F/-/-

Tag 11
Weiterfahrt zur Insel Isabela

Früh am Morgen nehmen wir das Schnellboot zur Insel Isabela - ganz im Westen des Galapagos-Archipels. Die Überfahrt dauert zwei Stunden. Im Süden der größten Galapagos-Insel liegt das kleine Örtchen Puerto Villamil. Hier wohnen etwa 3.000 Menschen im Paradies. Schon am Hafen begrüßen uns Seelöwen, Pinguine und Meerechsen.

Um 11:00 Uhr treffen wir uns zum Fahrradausflug zur Mauer der Tränen. Diese wunderschöne ca. vierstündige Tour führt uns zu einem Aussichtspunkt ganz im Westen von Puerto Villamil. Auf dem Weg besuchen wir Strände und Lagunen, stoppen bei Schildkröten am Wegesrand und lassen uns ausführlich in Flora & Fauna sowie die Geschichte der Insel als Sträflingskolonie von unserem Naturführer einführen. Übernachtung im Hotel Cally. F/Snackbox/-

Tag 12
Wanderung zum Kraterrand des Vulkans Sierra Negra / Vulkan Chico

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der vulkanischen Landschaft der Insel Isabela. Entstanden ist diese aus fünf nebeneinander liegenden Schildvulkanen, deren Lavaströme sich zu einer Landmasse vereinigt haben. Wir fahren ins Hochland und steigen zum Vulkan Sierra Negra auf. Dieser ist mit 1.200 Metern zwar nicht der höchste Vulkan, besitzt aber mit etwa neun Kilometern Kraterdurchmesser den zweitgrößten Vulkankegel der Erde. Unsere Wanderung führt uns entlang der Ostkante zu einem Rastplatz, von dem wir bei guten Wetterbedingungen den Ausblick auf die beeindruckende umgebende Landschaft genießen können. Weiter geht es für etwa 1,5 Stunden zum Nachbarvulkan Chico. Kleine Vulkankegel stehen in der Landschaft. Der Blick reicht bis zur westlichsten Insel Fernandina. Nach einer kurzen Rast laufen wir zurück zum Krater des Sierra Negra Vulkans.

Am frühen Nachmittag kehren Sie in den kleinen Hafenort Puerto Villamil zurück. Wichtige Hinweise: Gewandert werden bis zu 15 Kilometer. Am Anfang geht es für ca. eine Stunde bergan; dann wandert man entlang des Kraters. Die Rückkehr vom Chico geht ebenfalls für etwa 1,5 Stunden bergauf. Die Sonneneinstrahlung ist überaus hoch.

F/Snackbox/-

Tag 13
Tag zur freien Verfügung / Optionale Ausflüge

Heute können Sie das Programm selbst wählen:

Option 1: Sie genießen einen freien Tag am endlos langen Naturstrand von Puerto Villamil Option 2: Sie buchen einen Halbtagesausflug zur Isolete Las Tintoreras (siehe Beschreibung im Zusatzprogramm)

Option 3: Sie unternehmen eine Bootstour zu Los Tuneles - inkl. Schnorcheln mit Seepferdchen und Haien

Übernachtung im Hotel Cally. F/-/-

Tag 14
Vormittag zur freien Verfügung / Rückfahrt nach Santa Cruz

Vormittags: Schlafen Sie heute aus, machen Sie einen Spaziergang zur Schildkrötenaufzuchtsstation oder schnorcheln Sie in den natürlichen Becken von Concha Perla.

Nachmittags: Um 15:00 Uhr nehmen wir das Schnellboot zurück nach Santa Cruz und verbringen unsere letzte Nacht auf den Galapagos-Inseln in Puerto Ayora. Das Abschiedsessen findet auf der Terrasse des Restaurants Angermeyer Point statt. Dazu geladen ist ein ganz besonderer Gast. Wir treffen einen Nachfahren der ersten deutschen Siedler auf der Insel Santa Cruz. Sie/Er werden alle noch offenen Fragen über die Inseln gerne beantworten.

Übernachtung im Hotel La Isla oder im Lava House. F/-/A

Tag 15
Rückreise nach Guayaquil oder Anschlussprogramm

Nach dem Frühstück werden wir zum Flughafen auf der Insel Baltra gebracht und fliegen in die Hafenstadt Guayaquil auf dem ecuadorianischen Festland. Von hier aus fliegen wir am Nachmittag/Abend zurück nach Deutschland. Optional: Je nach Abflugzeit gehen wir in Guayaquil einkaufen (Pacari-Schokolade, Hüte, Ponchos, Obst etc.)

Optionales Anschlusprogramm: 2 Kulturtage in Cuenca und Umgebung

Ankunft in Deutschland Tag 16 F/Snack an Bord/

Termine 2020
Termine: 17.02.2020 / 06.04.2020 / 27.04.2020/ 01.06.2020 / 13.07.2020 / 10.08.2020 / 24.08.2020 / 05.10.2020 / 16.11.2020
Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen
Maximale Teilnehmerzahl: 16 Personen
Änderungen vorbehalten
Es gelten die Reisebedingungen der Galapagos PRO GmbH, www.galapagos-pro.com/agb

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk