1. Startseite
  2. Wanderreisen
  3. italien
  4. Erkunden Sie den Stromboli

REISE SUCHE

 
 

Erkunden Sie den Stromboli

Erkunden Sie den Stromboli
travel to life
Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
01.01.2019 - 31.12.2019
Preis:
ab 1990 € pro Person

Wanderreise auf die Äolischen Inseln und den Stromboli.
Erkunden Sie den Stromboli und die unbekannteren Eilanden dieses phantastischen Vulkanarchipels Panarea, Filicudi und Salina.

ITALIEN - WANDERN AUF DEN EILANDEN PANAREA, FILICUDI & SALINA
10 TAGE WANDERREISE MIT INSELHÜPFEN - Unsere neue Wanderreise auf die Äolischen Inseln (auch Liparische Inseln genannt) stellt nicht nur eine einzigartige Ergänzung zu unserer Reise "Liparische Inseln" für Wiederholer dar, sondern wurde kreiert für all diejenigen, die gerne noch weiter weg von allem Trubel, die Einsamkeit und das schlichte Sein im Einklang mit der Natur suchen. Gerade hinter den unbekannteren Eilanden dieses phantastischen Vulkanarchipels Panarea, Filicudi und Salina verbergen sich eigene kleine Welten, die in großer Abgeschiedenheit einen liebenswerten und urigen Mikrokosmos bilden, den man weder im Mittelmeer und schon gar nicht in Europa vermuten würde.

Wanderreise Italien 1. Tag: Flug Frankfurt nach Catania - Milazzo - Panarea
Flug von Frankfurt nach Catania auf Sizilien. Bustransfer zum Fährhafen von Milazzo, Fährüberfahrt über Lipari zur Insel Panarea, die „Mondäne“ genannt, weil hier im Sommer die italienische Haute Volée residiert, während unserer Reisezeit ist die Insel wieder in ihren Dornröschenschlaf gefallen, Muse und Traumwelt kommen hier zusammen. Ü. Panarea für 4 Nächte (A)
Wanderreise Italien 2. Tag: Panarea: Capo Milazzese - kleine Wanderung und Baden
Nach einem ausgiebigen Frühstück erkunden wir diese stille, idyllische Insel und begeben uns auf eine erste kleine Wanderung (1 Std. Gehzeit, eben) zum Capo Milazzese, einer Ausgrabungsstätte aus der Bronzezeit, die malerisch auf einem Felsvorsprung liegt. Schon vor tausenden von Jahren haben sich hier die Menschen angesiedelt, ein netteres Plätzchen hätte man dafür nicht finden können. Direkt daneben liegt eine idyllische Badebucht mit herrlichem Strand, hier genießen wir den Nachmittag beim Baden. Der Rückweg ist einfach, und so kann jeder so lange bleiben, wie er will. (F/A)
Wanderreise Italien 3. Tag: Panarea: Caldera-Wanderung
Unsere heutige Wanderung bringt uns in einem Rundweg einmal komplett über die Vulkan-Caldera (Gehzeit 3 Std., ca. 400 Höhenmeter bergauf, gleiches bergab). Panarea ist zwar die kleinste der Äolischen oder auch Liparische Inseln genannten Eilande, aber auch die älteste, vom einstigen Vulkan ist nur noch eine spektakuläre Flanke mit dahinterliegenden Steilküste übrig, ein Traum zum Wandern mit Ausblicken über den gesamten Archipel. (F/A)
Wanderreise Italien 4. Tag: Zur freien Verfügung, fakultativ Stromboli-Aufstieg
Heute genießen wir entweder die malerische Insel jeder für sich oder gemeinsam bei einem freien Tag, oder wir begeben uns auf Expedition zum aktivsten Vulkan Europas, dem magischen Stromboli (fakultativ): Per Privatboot oder Fähre setzen wir am Morgen über. Die Insel empfängt uns mit ihrer typischen Rauchwolke am Gipfel des Vulkans. Wir tauchen ein in die magische Atmosphäre des „lebenden Berges“, der uns die Kraft der Erde alle paar Minuten in Form von berauschenden Lavafontänen vor Augen hält. Je nach Lust und Laune können wir entweder diesen majestätischen Berg per Nachtbesteigung unter der Anleitung eines lokalen Bergführers zu erklimmen (fakultativ, Überfahrt hin und zurück ca. 30 Euro, Bergführer ca. € 50,-, Gehzeit ca. 5 Std., jeweils 960 Höhenmeter bergauf und bergab) oder wir gehen nur bis zur „Feuerrutsche“ (Gehzeit ca. 2 Std., ca. 300 Höhenmeter bergauf und bergab, keine Kosten), von da aus hat man ebenfalls den (natürlich etwas entfernteren) Blick auf dieses Naturschauspiel der atemberaubenden Art: Bis zu 80 Meter speit der Vulkan seine Lava in den nächtlichen Himmel, wir werden Zeuge der Geburt neuer Steine und Erden! Oder wir betrachten das Geschehen von einem Ausflugsboot vom Meer aus, ebenfalls ein spannendes Unterfangen (ca. 50,- Euro). Rückkehr spät in der Nacht nach Panarea. (F/A)
Wanderreise Italien 5. Tag: Überfahrt nach Filicudi
Heute verlassen wir Panarea und setzen über auf die Insel Filicudi. Diese Insel wird äußerst selten von Touristen bereist, kaum jemand verbringt eine Nacht dort, weil sie bisher schlichtweg „übersehen“ wurde. Die Inselbevölkerung lebt weit verstreut in mehreren kleinen Siedlungen am Fuße des Monte Fossa delle Felci (774 Meter) und damit vollkommen abseits der restlichen Welt. Es gibt dort noch Menschen, die niemals in ihrem Leben den Fuß aufs Festland gesetzt haben, eine eigene, sympathische und urige Welt für sich. Wir erkunden heute noch die bronzezeitlichen Ausgrabungsstätten des Capo Graziano, welches ähnlich malerisch auf einer erhöhten Halbinsel liegt, dann beziehen wir unser Hotel für die nächsten 2 Nächte auf halber Höhe mit spektakulärer Sicht auf die umliegenden Inseln. Ü. 2x Filicudi (F/A)
Wanderreise Italien 6. Tag: Filicudi: Wanderung
Unser heutiges Ziel ist der Gipfel des Monte Fossa delle Felci, zu dem es noch etwa 500 Höhenmeter von unserem Hotel aus sind. Wir wandern teilweise auf alten Eselpfaden, vorbei an einigen Örtchen und Kirchlein und begegnen dem einen oder anderen Einwohner bei der Feldarbeit (Gehzeit ca. 4 Std, jeweils ca. 500 Höhenmeter bergauf und bergab). Ein Schwätzchen zwischendurch mit den Einheimischen passt immer. Wer lieber eine Bootsrundfahrt um die Insel unternehmen möchte, kann dabei auch vom Boot aus Baden (fakultativ). (F/A)
Wanderreise Italien 7. Tag: Überfahrt nach Salina
Schließlich steuern wir unsere dritte Inselidylle an, per Fähre oder Tragflügelboot erreichen wir unseren Standort im Dorf Santa Marina Salina, wo wir uns für 2 Nächte einquartieren. Ein Rundgang durch die engen Gassen mit ihren weiß und beige getünchten Häuschen, dazwischen vielerlei Gärtchen und Cafés lässt uns schnell mit dem Insel-Spirit verschmelzen, auch hier geht alles einen Schritt gemächlicher. Ü.2 x Salina (F/A)
Wanderreise Italien 8. Tag: Salina: Wanderung
Salina, die „Zwillingsinsel“ genannt, weil sie von zwei etwa gleich hohen Gipfeln beherrscht wird, ist die üppigste der Inselgruppe, was die Vegetation anbelangt. Unsere heutige - anstrengende - Wanderung (Gehzeit ca. 5 Std., jeweils 980 Höhenmeter bergauf und bergab) führt uns vom Hotel direkt auf den lustigerweise ebenfalls Monte Fossa delle Felci genannten Hauptberg der Insel. Dabei durchqueren wir mehrere verschiedene Vegetationsstufen, überraschenderweise führt uns der Wanderweg ganz oben durch einen Höhenwald mit fast tropischer Pflanzenwelt. Vom Gipfel aus, dem höchsten des Archipels, bestaunen wir die wiederum vollkommen andere Aussicht auf alle 6 Schwesterinseln. Der Rückweg führt ins Inselinnere über die Wallfahrtskirche von Valdichiesa über Leni nach Rinella, von wo wir entweder mit dem Bus oder mit dem Boot zurück zu unserem Standort Santa Marina Salina zurückkehren. Wer es entspannter haben möchte, kann an diesem Tag auf eigene Faust entlang der Küste zu den ehemaligen Salinen an der Südwestspitze spazieren (ca. 3 Std. hin und zurück) oder mit dem Bus oder Taxi die Insel erkunden (fakultativ), Ihre Reiseleitung gibt Ihnen alle Infos hierzu. (F/A)
Wanderreise Italien 9. Tag: Fahrt Salina - Milazzo - Catania
Nach wundervollen Tagen der Muse und des Genießens verlassen wir diese Traumwelt und setzen mit der Fähre über nach Milazzo, von dort bringt uns der Bus wieder zurück nach Catania, wo wir versuchen, den Schritt zurück in die Zivilisation und in die bekannte Welt zu unternehmen. Das quirlige Catania hilft uns auf sympathische Weise dabei. Ein Traum liegt hinter uns, wir werden diese Zeit niemals vergessen. Ü. Catania (F/A)
Wanderreise Italien 10. Tag: Catania - Flug nach Frankfurt
Der Abschied naht, wir fahren mit dem Bus zum Flughafen und verlassen „Bella Italia“. Ankunft in Frankfurt.(F)
Verlängerung Ostsizilien
Unterkünfte: Hotel Villa Gaia: Im Herzen des historischen Zentrums von Taormina liegt das Hotel Villa Gaia nur wenige Schritte vom Dom und von zahlreichen anderen bedeutenden Sehenswürdigkeiten entfernt. Die wunderschöne alte Villa wurde im Jahr 1928 für Alice Crook erbaut, eine mexikanische Adlige, die sich unsterblich in Taormina und seine traumhafte Landschaft verliebt hatte. Warme Farbtöne und typisch sizilianische Elemente wie Basreliefs aus Terracotta, Keramik, Naturstein und Schmiedeeisengeländer zaubern zusammen mit der freundlichen, familiären Atmosphäre den idealen Rahmen für unvergessliche Urlaubstage. Agriturismo Terrenia: Nahe am Alcantara Fluss blickt der Gast auf der einen Seite auf das Kastell Calatabiano und in der Ferne auf die Gipfel des Ätnas, zur anderen Seite auf das pittoreske Taormina und Castelmola. An das liebevoll restaurierte Landgut mit Zimmern im ländlichen Stil, Rezeption, Restaurant und großer Terrasse, schließt sich der stilvolle Neubau mit großzügigen Junior-Suiten an. Herzstück des Agriturismo ist das weitläufige parkähnliche Gelände, eine rund 30.000 qm große Plantage mit Pekannuss-, Zitronen-, Orangen-, Mandarinen-, Aprikosen- und Pfirsichbäumen. Hotel Albatros: Dieses moderne Hotel ist nur durch eine kleinere Straße vom Meer und einem großen Kieselstrand getrennt und nicht weit von der geschichtsträchtigen Stadt Taormina entfernt. Aus gutem Grund ist Letojanni gemeinsam mit Mazzeo und Mazzarrò als „Taormina Mare" bekannt. Dank seiner Lage ist Letojanni ein ideales Reiseziel für all jene, die sich nach einem ruhigen und erholsamen Urlaub sehnen und den Stress und die Hektik des Alltags einmal weit hinter sich lassen möchten. Preise: 5 Übernachtungen im Hotel Villa Gaia inkl. Frühstück € 560.- p.P. im Doppelzimmer 5 Übernachtungen im Agriturismo Terrenia inkl. Frühstück € 560.- p.P. im Doppelzimmer 5 Übernachtungen im Hotel Albatros inkl. Halbpension € 560.- p.P. im Doppelzimmer Einzelzimmerzuschlag € 160.- Hinweis: In allen unseren Verlängerungspaketen ist ein Ätna-Basisausflug mit dem Bus bis 1900 m Höhe im Wert von € 35,- inklusive. Es besteht die Möglichkeit ein leichtes Trekking zu den jüngsten Lavaströmen zu unternehmen (Mittagessen fakultativ). Bei gutem Wetter ist die Auffahrt mit Seilbahn und Unimog bis 2900 m Höhe gegen einem Aufpreis von ca. € 63.- möglich. Weitere Ausflüge sind auf Anfrage vor Ort buchbar. Die Verlängerung wird von einem Kooperationspartner durchgeführt. Es gelten dessen Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk